Die „Neuen Deals“ der EU

Seltsame Abkommen der EU sind es mit den nordafrikanischen Staaten und mit der Türkei. Die Hälfte der Immigranten kriegt Westeuropa davor und den Rest danach- welche Vorteile bringt so ein „Rücknahme“-Abkommen, das eher einem Schneeballsystem gleicht? Der abgeschobene Immigrant kommt einfach als Abkommens-Austausch-Immigrant wieder. So reduziert man nicht die Zahl der Immigranten, sondern vermehrt sie allenfalls. Zusätzlich schmiert die EU Nordafrikas und Asiens diktatorische Herscher mit „Entwicklungs“hilfen, um die desaströsen Mafia-Strukturen in diesen „Staaten“ auch möglichst lange am Leben zu erhalten, bis ganze Kontinente nach Westeuropa emigriert sind. Was nützen uns auch unsere Grenzkontrollen, wenn sie uns nur zu 100% vor uns selbst beschützen aber nicht einen einzigen illegalen Einwanderer vom Einwandern abhalten oder dem osteuropäischen und nordafrikanischen Kriminalitätstourismus Einhalt gebieten?

Veröffentlicht unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Mafia | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Die Kindermacher-Bazillenpest

Sie kennen das: Man sitzt als Single im Zug oder Bus und ist so höflich, den Platz neben sich nicht mit Taschen zu besetzen, als sich auf einmal eine Mutter mit ihrem Bangert neben einem hinsetzt. Dem nicht genug- das Bangert rotzt, niest einen an und schlürft pausenlos an seiner eigenen Rotze, während es mit seinen kleinen Pranken die Bakterien überall verteilt und alles anschmiert! Das Gleiche Szenario wiederholt sich in den Notaufnahmen, wo Menschen auf eine Behandlung warten, denen es eh schon so schlecht geht, dass sie in die Notaufnahme kommen und sich dort mit schniefenden Kinderlein auseinandersetzen müssen, deren Eltern scheinbar trotz der virtuellen Revolution nicht wissen, wie eine Erkältung zu kurieren ist. Sobald jemand ein Bangert wirft, hat er ganz offensichtlich das Gefühl, dass ihm die Welt gehört und dass er dem Rest der Menschheit mit dem Bangert auf den Geist gehen kann und noch schlimmer, dass er sich mit den Bazillen von dem Balg den anderen kinderlos glücklichen Menschen anbiedern kann! Hygiene war gestern- heute laufen die frischgebackenen Mamis und Papis mit diesen schreienden und quengelnden verrotzten Bazillen-Fabriken herum und verteilen die Grippenpest überall, wo es nur geht, denn sie sind sehr generös, diese modernen Eltern! Mir ist schon klar, dass diese ganzen Kindermacher gute Resistenzen gegen die widerlichen Bazillen ihrer Bangerten entwickelt haben, aber das gilt nicht für den Rest der Menschheit, welcher auf diese Familien-Bazillenschleudern verzichten kann!

Veröffentlicht unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Gottes Wege sind unergründlich

Ganz neue Welten haben sich nach dem Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofes 2013 aufgetan. Es überrascht einen keineswegs, dass nicht nur Millionen vom Islam „bekehrter“ „verfolgter“ umgetaufter „Christen“ aus Afrika, Fern- und Nahost sich anschicken, in Westeuropa Asyl zu beantragen, sondern sich auch Millionen frischer  Homosexueller aus dem Orient auf den Weg nach Westeuropa machen. Viele Asylbewerber werden sich „zur Sicherheit“ für das zweigleisige Fahren entscheiden und sich von eifrigen christlichen Sektierern taufen lassen, um sich dann zu ihrer Homosexualität zu „bekennen“. Wohlgemerkt unzählige Männer, die sowohl ihren Weg zu Jesus Christus wie auch den Weg in das nächstliegende männliche Poloch suchen und finden. Ob dieses Grundsatzurteil wie viele andere nur eine Institution für millionen/milliardenfachen Mißbrauch ist? Wo waren diese ganzen Christen und Homosexuelle vor zwei Jahren? Im Untergrund? Nicht „verfolgt“? Nicht geoutet?

http://www.kath.net/news/37423

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-11/eugh-urteil-homosexuelle-asyl-fluechtlinge-verfolgung

http://www.n-tv.de/politik/Urteil-Homosexuelle-Fluechtlinge-kriegen-mehr-Rechte-auf-Asyl-article11683181.html

Veröffentlicht unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Mafia, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Sind Kinder die „besseren“ Opfer?

Immer diese Meldungen in den Nachrichten über Unfall-, Katastrophen- oder Terrortote, unter denen auch eine Handvoll Kinder seien. Was sollen eigentlich diese Meldungen, dass auch Kinder dabei waren? Es sagt ja auch keiner, dass darunter ein paar Omas und Opas dabei waren! Verdienen Erwachsene etwa den Tod mehr als Kinder? Sind Erwachsene schon so gut wie für die Tonne? Sind jetzt schon allen Menschen auf der Erde Brüste und weibliche Hormondrüsen gewachsen, dass man sich dahingehend manipulieren lässt, ein Unglück sei nur dann schwerwiegend, wenn unter den Opfern Kinder seien? Man schaue nur in die Augen dieser Kinderlein- sie sind einfach viel mehr bedauernswert als fade Erwachsene, die sich oft mühsam eine materielle und geistige Existenz aufgebaut haben und von irgendeinem Schicksals- oder Terrorschlag brutal aus dem Leben gerissen wurden! Wenn ich das noch einmal höre, dass da auch Kinder dabei waren, dann werde ich sicher auch blutige Tränen weinen, denn die Erwachsenen, die umkommen, sind es offensichtlich einfach nicht wert, allzu viel bedauert zu werden!

Veröffentlicht unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Willkommen oder nicht willkommen?

Der Begriff der „Willkommenskultur“ ist prägend geworden für Deutschland und Westeuropa. Um dessen Bedeutung zu ermessen, muss man sich das Milieu der Willkommenskultur vor Augen halten und dieses Milieu als das erkennen, was es tatsächlich ist. Hinter jeder offen propagierten Akzeptanz der illegalen Einwanderung stecken wirtschaftliche Interessen, welche sich bis nach Übersee, Afrika und Asien erstrecken. In den Staaten Westeuropas sitzen die gestopften Flüchtlingsindustrie-Barone, deren Unternehmen von der illegalen Einwanderung unermesslich profitieren. Eine riesige Industrie, die sich in einer pathologischen schattenwirtschaftlichen Verbindung mit den Staatsorganen die Versorgung der illegalen Einwanderer von Westeuropas Steuerzahlern bezahlen lässt. Es geht bei diesem ganzen Kabarett um eines nicht: Um Menschlichkeit oder Barmherzigkeit. Die primatenartigen Statisten mit den Willkommenstransparenten, welche auf den Bahnhöfen stehen und einem irgendwie paradox vorkommen, sind von der Regierung und den NGOs engagierte, profitierende Schauspieler und nicht etwa irgendwelche Leute aus dem Sozialbau, die stundenlang Transparente gebastelt haben und sich auf den mühsamen Weg zu den Bahnhöfen machen, um das wenige, was sie noch haben, mit denen zu teilen, die zu Millionen wie eine Heuschrecken-Invasion herüberkommen. Es ist nicht mehr als eine unglaublich professionell ausgeführte Komödie, deren Regisseure, unsere aufopferungsvollen Politiker, sofort ihre guten Pensionen und Abfindungen einstecken werden und sich in ihren vom Bürger bezahlten „Dienst“limousinen und „Dienst“-Jets in Sicherheit begeben, wenn es brenzlig wird. In ihren Villen, „Dienst“wohnungen und Urlaubsvillen ist es ja auch nicht wirklich so schlimm und das Leben auf Kosten des Bürgers durchaus kommod und erträglich, nicht wahr? Wir hätten auch gerne diese unbezahlbaren Dienstwägen, Assistenten, Hausdiener, Bodyguards, ein Luxus-Leben jenseits von dem, was der normale Mensch jeden Tag zu ertragen hat, ohne seinem Entsetzen Ausdruck verleihen zu können!

http://www.welt.de/wirtschaft/article151361305/Warum-Fluechtlinge-eine-Last-fuer-die-Wirtschaft-sind.html

Veröffentlicht unter Einwanderung, Mafia | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wir sind die Guten

Obama lobt Deutschland, Österreich, Australien und Kanada für ihre „gute“ „Flüchtlings“politik. Er kommt einem vor wie ein heuchlerischer angeblicher Freund, der einem einredet, etwas zu kaufen, was er selbst verabscheut. Die USA selbst würgen eine Handvoll Immigranten unter Krämpfen herunter, während die immer hilfsbereiten „Freunde“ der USA das von den USA verursachte orientalische „Flüchtlings“-Schlamassel ausbaden dürfen und sich von Obama als die „Netten“ und „Beispielhaften“ „loben“ lassen. Wie dumme Hunde lassen wir uns von Herrchen loben: So ist’s brav, ja, so ist brav! – Keine eigenen vernünftigen Ansichten und Politik zu haben kost uns ja nix, oder?

Veröffentlicht unter Einwanderung, Mafia | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Europa erschüttert über Wahlsieg der AfD?

Die Quasi-Stasi-Nachrichten in den sogenannten öffentlichen Rundfunkanstalten überbieten sich mit Schockmeldungen darüber, wie entsetzt nicht nur Europa, sondern die ganze Welt über die Landes-Wahlsiege der „rechtspopulistischen“ Partei AfD sei. Wir Bürger von sogenannten „liberalen“ „Demokratien“ mochten es schon immer gern, wenn uns jemand aus dem Propagandaministerium namens Regierung und von der Regierung gelenkte Medien sagte, was wir über Dinge zu denken haben, denn wir Bürger von selbsternannten Demokratien sind viel zu dämlich, um uns eine eigene Meinung zu bilden und sind daher froh, dass der öffentliche Rundfunk und in seinem Gefolge der Rest der subventionierten Medien uns erklärt, wie entsetzt wir alle angeblich über die AfD seien. Selbsternannte Polit-Experten, die seit geraumer Zeit wie Sporen von Schwarzschimmel aus dem Feuchtraum der Bedeutungslosigkeit schießen, erklären uns, dass eines, was diese ganzen „rechtspopulistischen“ Parteien gemeinsam haben, Ausgrenzung von anderen sei. Wir sind nur froh, dass uns das die Polit-„Experten“ alles erklären und was sie sagen, hat Hand und Fuß- schließlich hören scheinbar besonders die BRD-Bürger gern darauf, was ihnen von oben gesagt wird- der preußische Gehorsam hat sich in die Knochen eingenagt und ist mit keiner Aufklärungs-Chemotherapie mehr zu entfernen. Was Ausgrenzung angeht, liebe Polit-„Experten“, so haben das auch die sogenannten Gutbürger von Mitte und Links gemeinsam mit den bösen „Rechtspopulisten“. Man braucht sich nur anzuschauen, was dieser primitive linke Mob mit Menschen macht, die eine andere „Meinung“ vertreten, als er: Prügeleien, schwerste Körperverletzung, Beleidigung, Verleumdung, die vielerwähnte Ausgrenzung, Mobbying, Stigmatisierung und einfach nur Beschimpfung der primitivsten Art. Abseits dieser angenehmen üblichen Ausgrenzung von links ist man gerade als Akademiker Freiwild für diese Linksfaschisten und braucht während seiner gesamten Laufbahn und auch während des gesamten Lebens seine Meinung und seine Expertise nicht offen kundzugeben- außer man will von den orientalisch angehauchten Linksfaschisten zu Durchfall verarbeitet werden. Zum tausendsten Mal sei auch wiederholt, dass die NSDAP ur-links war und dass die Gefahr des linken Faschismus von den Medien und der Politik bewusst verleugnet und mit märchenhaften Erzählungen über ein „entsetztes“ und „hilfsbereites“ Europa übermalt wird, was uns Liberale nun wirklich europaweit entsetzt!

Veröffentlicht unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Mafia | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen