„Rama mit Butter“

Sehr verdächtig, wenn auf einem Produkt, das eigentlich „Mischstreichfett“ heißen sollte „Rama mit Butter“ steht. Warum? Weil der dumme Kunde, dessen Hirn leichter zu manipulieren ist, als das von Mäusen oder Affen, nur auf das Wort „Butter“ achtet und glaubt, er kaufe Butter. Die Menschen mit halbwegs funktionierendem Gehirn fragen sich, warum man etwas „mit Butter“ kauft und nicht gleich Butter? Und wenn man keine tierischen Fette will, warum nicht Margarine? Was für ein schwachsinniges Produkt ist Margarine mit Butter? Wenn man sich die Zutatenliste dieses Lebensmittelchemie-Fetts namens „Rama mit Butter“ anschaut, ist man etwas verunsichert- kann man das noch essen? „Pflanzliche Fette und Öle“- davon 30 % Palmöl, sowie Rapsöl, nur „22% Butter, Trinkwasser, Buttermilch, Meersalz, Emulgator (Lecithine), natürliches Aroma (mit Milch), Säuerungsmittel (Milchsäure), Farbstoff (Carotine).“ Natürlich würde niemand so ein chemisches Produkt kaufen, darum steht da auch „Rama mit Butter“, so wie es bei vielen Produkten steht, da man mit Butter etwas Gutes verbindet. Aber inwiefern soll so ein chemisches Fabrik-Emulgator-Streichfett besser und gesünder sein als Butter? Verdächtig auch, dass Rama-Produkte in den Supermärkten letztens preislich heruntergesetzt sind- wahrscheinlich, weil zu viele Dokumentationen aufdecken, was man da für einen Chemie-Dreck essen tut und wie sehr man die Umwelt mit so etwas verpestet- denn es wird ja nicht nur Palmöl, Rapsöl und Chemie dafür produziert, sondern auch noch Butter- also um ein mehrfaches umweltvergiftender als „normale“ Butter! Warum mein Mitbewohner das gekauft hat? Raten sie Mal: Erstens stand da „mit Butter“ drauf und er speicherte in seinem Gehirn nur „Butter“. Mischstreichfett, was es ja in Wirklichkeit ist, würde er ja nie kaufen, wenn es so auf dem Produkt stehen würde. Zweitens: „Rama mit Butter“ war- wie soll es anders sein- beim Discounter reduziert! Das Brain Catching der Lebensmittelchemie, unter ihnen Unilever als einer der Marktführer, funktioniert beim vom Einkaufen übermüdeten Kunden blendend!

Advertisements
Veröffentlicht unter Discounter, Einkaufen, Essen und Trinken, Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Vordrängler

Jedes Mal, wenn ich in eine Behörde oder zur Post oder Bank gehe, erlebe ich das Gleiche. Ich stelle mich an, auch wenn die Schlange kein Ende nimmt. In weiter Ferne üblicherweise zwei Schalter. Die Logik sollte ja sein: Wer als Nächstes in der Schlange ist, kommt als Nächstes an den freien Schalter. Aber da hat man die Rechnung ohne die Eiligen gemacht, die sich das Recht nehmen, einfach hereinzukommen und sich an den freien Schalter vorzudrängeln. Ist ja egal, dass ich auf den warte. Gehen Sie ruhig, wir Idioten warten schon für Sie mit! Wenn das einmal mit so einem zivilisationsfremden Affen passiert, ok. Aber so läuft es mit diesen Vordränglern andauernd! Kein bisschen Erziehung. Ich frage mich, ob Mutter Erde so ein Pack wirklich braucht- ich merke nämlich in letzter Zeit bei den Affen und Kakerlaken, die mich umgeben, nicht einmal mehr Ansätze von Zivilisation. Bei der Post das gleiche Spiel. Da sind doch in den Filialen die bunten Füße am Fußboden aufgeklebt und es steht auch noch für alle Analphabeten ein großes Schild mit einem großen Pfeil, der zeigt, wo es langgeht. Die Dummen- unter ihnen ruthwitt, die zu schwach ist, um gegen die Erziehung anzukämpfen und sich vorzudrängeln- stehen der Reihe nach und warten bis einer der Schalter frei wird. Nicht so die Plattenbau-Alte mit ihrem Paket, die hereingekommen ist und einfach dreist an den frei werdenden Schalter geht. ruthwitt wartet schon zwanzig Minuten und ruthwitt geht es schlecht- aber vordrängeln muss gelernt sein. Als ich glaube, dass ich drankomme, kommt der nächste und der übernächste Affe in die Filiale herein und geht dreist an die frei werdenden Schalter. Die Post-Beamten sind sich natürlich zu schade, den Vordrängel-Kakerlaken zu sagen, wo sie sich anstellen sollen. Nein, Hauptsache die Dummen stehen zwanzig Minuten! Egal wo man ansteht- die Vordrängler schaffen es, einem so richtig den Tag zu vermiesen- als wenn es nicht schon schlimm genug wäre, sich mit bald zehn Milliarden Erdvernichtern den knappen Platz auf der Erde zu teilen. Ja, und da fragen die, die sich für etwas besonders Gutes halten, ob ruthwitt verrückt sei, Menschen zu hassen. Ich weiß nicht, wofür ich dieses vordrängelnde, unerzogene, dreiste Menschenpack mögen sollte?

Veröffentlicht unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Prahlhänse

Ach, wie ich es liebe, Leute zu treffen, die vor lauter Prahlerei und Selbstbeweihräucherung nicht wissen, wohin mit dem ganzen Schmäh, und ihn dann bei unbeteiligten und nicht interessierten Zwangs-Zuhörern wie mir abladen. Es ist durchaus von Vorteil, nicht bei sozialen Netzwerken zu sein, dann hat man schon einmal die Hälfte dieser Dampfplauderer weg. Aber sie belästigen einen mit ihren Geschichten überall und jederzeit und dazu ist ihnen jeder unfreiwillige Zuhörer und jeder Zeitpunkt recht. Ich frage mich nur- was soll ich mit dem Prahl-Gelaber anfangen? Finde ich das toll, dass du ein Haus oder zwei, drei Autos und ein paar Boote hast? Finde ich es toll, dass du schon im Fernsehen und in der Zeitung warst? Finde ich es toll, dass von dir geredet wird? Von dir selbst wohl am Meisten? Finde ich es toll, was du nicht alles erreicht hast und wen du nicht alles kennst? Und wenn du wirklich so großartig und atemberaubend bist und nicht bloß ein Affe mit blankem Hintern, der sich wichtig macht- warum vertraust du nicht darauf, dass die Leute es von alleine merken und prahlst herum und erzählst uns Geschichten, die uns nicht interessieren? Willst du, dass wir uns schlecht fühlen, damit du dich besser fühlst? Bei Männern geht es ja oft um Frauen: Wenn sie einander treffen, dann wird damit aufgetrumpft, welche „Alte“ ihnen schon wie viel zusammengeblasen hat- natürlich für umsonst, weil ihr Penis aus Nutella ist und sie außerdem so toll sind- und mit welchen „endgeilen“ Weibern sie schon Sex gehabt haben. Ja, wenn man da daneben sitzt, kann man nur den Kopf schütteln, denn man denkt sich oft, ob es dafür vielleicht nicht doch ein bißchen Geld oder Drogen gab, denn mit dem physio-psychopathischen Ungeheuer oder Versager tut es doch keine auch noch gutaussehende freiwillig! Bei beiden Prahl-Geschlechtern sind es thematisch vor allem die angeblichen beruflichen Erfolge, die für alle anderen unerreicht sind und natürlich Anschaffungen und Urlaube. Wir kennen das doch alle, wenn wir dasitzen und uns gegenüber einer oder eine, die einfach ihr wasserschwallendes Prahl-Maul nicht zubekommen. Dann kommen wir nach Hause und fühlen uns ganz mies und elend, weil wir glauben, wir hätten gerade einen Superstar getroffen, dem einfach alles gelingt. Wahrscheinlich tut es das gar nicht, aber sie haben schon ihr Ziel erreicht, wenn wir diese Labertaschen und Narzissen beneiden, oder?

Veröffentlicht unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die intriganten Scheinfreunde

Sie kennen das: Man trifft sich mit einem angeblichen Freund und der oder die fängt an, über einen anderen gemeinsamen Freund oder Bekannten herzuziehen. Aber nicht zu schwach- was manche Ekelhaftes, Bösartiges und schlicht Erlogenes über andere zu erzählen haben, ist bemerkenswert. Man selbst stimmt, weil man irgendwie nichts anderes zu sagen hat, der Hetze des Gegenübers über die Nicht-Anwesenden zu. Und natürlich ist der Intrigant laut eigenen Angaben nicht mit denen befreundet, über die er herzieht und was er nicht alles von denen hält und wo sie ihn nicht einmal überall lecken können. Nachdem so mancher und so manche beim Gespräch ausgerichtet und schlechtgemacht worden sind, stellt man einige Zeit später fest, dass der Lügenbeutel ein dreckiger verlogener Intrigant ist, der genauso, wie er bei uns über die anderen hergezogen ist, bei den anderen über uns herzieht- natürlich mit der Erklärung, wir wären hier die Bösen, die über andere herziehen! Viele scheinen das als Hobby zu betreiben- Leute vor anderen schlechtzureden und Intrigen zu schüren. Man staunt nicht schlecht wenn der Intrigant, der mit den Ausgerichteten angeblich kein Wort redet weil er ja nichts von ihnen hält, als Busenfreund derer entdeckt wird, über die er hergezogen ist. Ich finde ja solche Gespräche über gemeinsame Bekannte laufen immer gleich ab und immer wird da so viel über die Ausgerichteten zusammengelogen, dass man sich diese Konversationen auch sparen kann. Nachher kann man dann nämlich mit den Ausgerichteten ausdiskutieren, ob man wirklich so ein „Schwein“ sei und über sie schlecht geredet habe. Habe ich doch nicht! Aber deinen angeblichen Freund, der bei mir über dich so hergezogen ist wie er jetzt bei dir über mich herzieht, solltest du dir einmal genauer anschauen! Was Lüge und was Wahrheit ist, scheint niemanden wirklich zu interessieren. Und wir finden es auch nicht verdächtig, auf welch intensive Art und Weise da Leute schlechtgeredet werden. Da muss doch aber der Wurm drin sein und ein Intrigant dahinter stecken, wenn seine einzige Beschäftigung es ist, über andere Leute widerliches und erlogenes Zeug zu tratschen!

Veröffentlicht unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Je Asi, desto Hund

Viele Leute denken, ruthwitt hätte Vorurteile gegen Hunde und ihre Besitzer. Das stimmt nicht. ruthwitt hat Urteile über Hunde und ihre Besitzer, die auf langjähriger Erfahrung beruhen. Da treffe ich mich mit Bekannten in einem Restaurant. Ich finde es ja total Asi, wenn Leute ihre Drecksköter in ein Restaurant mitführen. Aber ich bin direkt froh, dass wir uns nicht bei mir daheim treffen und dieser Drecksköter alles was wir haben vollsabbert und mit seinen Dreckspfoten anschmiert. Ich würde auch einen Menschen, der barfuß herumläuft und sich im Dreck suhlt nicht in meine Wohnräumlichkeiten hereinlassen. Warum soll ich das einem Dreckshund erlauben? Wenn Kinder dreckig sind, dann müssen sie alles ausziehen und sich waschen- Hunde nicht- und ich frage mich, wieso diese Parasitenschleudern von allen so geliebt werden? Aber egal. Jedenfalls hat der Bekannte den Drecksköter genauso wenig erzogen wie sich selbst, führt das sabbernde bellende Drecksviech nicht an der Leine und lässt den Köter über mehrere Stunden die Gäste im Lokal belästigen. Mir ist es peinlich, aber man ist so höflich und sagt dem Bekannten nicht, dass er ein Asi ist und sein Hund auch. Man denkt sich- das muss dem doch selbst auffallen? Tut es nicht. Der Köter sabbert das Lokal voll- krallt auf Stühle, reißt Tischdecken herunter, randaliert, bellt- nun ja- wie der Besitzer, so der Hund. Der Köter kommt an jeden Tisch und krallt auf jeden Gast, um „mitzuessen“. Den meisten vergeht bei dem sabbernden Drecksköter der Gusto auf Essen. Nur nicht dem Herrli, das dem Köter einen mit fettigem Fleisch behafteten Knochen auf den Boden wirft, damit dieser Köter damit den ganzen Restaurantfußboden dreckig macht. Zwischendurch sauft der sabbernde Köter, saut den ganzen Boden mit seinem Sabber voll und verteilt die leckere Sabber-fettiger Knochen-Wasser Mischung überall. Außerdem blockiert er stundenlang die Tür zur Küche und rennt dauernd in die Küche. Das Personal sagt aus Höflichkeit nichts, aber alle Gäste verlassen das Lokal, bis auf die, die sagen „Können Sie bitte Ihren Hund zu sich nehmen?“, weil der Köter auf ihre Knie krallt und ihnen das Essen versaut. Der einzige, der sich nicht für dieses Asi-Benehmen geniert, ist das Herrli. Ich war auch noch so blöd und habe ihm gesagt, er soll den Drecksköter ins Lokal mitnehmen. Denn auch wenn ich nicht nachvollziehen kann, warum zivilisierte Menschen nach Erfahrungen von Pest und anderen Seuchen und Krankheiten das Bedürfnis haben, mit dreckigen Tieren zusammenzuleben, will ich nicht, dass ein Hund stundenlang im Auto eingesperrt leidet. Dem Herrli scheint das egal zu sein. Hunde sind ja auch so blöd und ertragen alles. Sogar die dümmsten und primitivsten Menschen, die bei den Hundebesitzern die Mehrheit ausmachen. Sie genieren sich nicht, wenn ihr Köter überall hinscheißt, andere Leute belästigt, bei Gastgebern alles dreckig macht und Möbel zerstört. Asis lieben Hunde. Sie fühlen sich edel und glauben, sie werden dadurch eher respektiert. Sie kompensieren ihre Minderwertigkeitskomplexe mit einem Hund. Aber wieso sollte denn ein Hund aus einem Asi einen besseren Menschen machen?

Veröffentlicht unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

„Vom Kinderliebhaber zum Kinderhasser wegen Dauerlärm“

Lieber hilfesuchender Ex-Kinderliebhaber! Meine ganz persönliche Meinung- wenn Sie jemals ein Kinderliebhaber gewesen sind, dann haben Sie ja schon vorher ein Problem gehabt. Außerdem- waren Sie wirklich ein Kinderliebhaber oder nur einer von diesen typischen widerlichen Schleimern, die zu Leuten sagen, wie lieb und süß ihre Kinder seien, weil das alle so machen und die sich beispielsweise bei Nachbarn auf diese Weise, dass sie die Kinder ja so lieb hätten, einschleimen? Ich sage zum Beispiel auch, wie lieb die Kinder seien und wie schön es sei, Kinder zu haben- obwohl jeder weiß, dass ich eine regelrechte Kinderallergie habe, die weit über die Volljährigkeit dieser Kinder-Wanzen, die nur dazu da ist, um hormongetränkt wie ein Irrer Auto zu fahren, hinausgeht. Wenn Sie den ersten falschen Schritt gemacht haben und mit Ihren lieben Nachbarn diverse Schleimereien schon ausgetauscht haben, gibt es keinen Weg zurück und Sie werden Ihr Geschleime über die lieben Nachbarn und ihre lieben Kinder sehr bereuen. Besonders, wenn diese Kinder-Kakerlaken in den Wohnungen über Ihnen bzw. neben Ihnen sind- Getrampel, Geschrei, Gerenne, Kinderwägen, Spielzeuge, Schuhe, Müll, Gestank- ja- Kinder sind hyperaktiv, Kinder machen Krach von Morgens bis Abends und wenn Sie sich als Erwachsener Mal Abends eine Runde Bier mit Ihren Freunden gönnen, trommeln die lieben Kinderhaber-Asi-Nachbarn an Ihre Türe und fragen, ob Sie nicht ein bisschen leiser sein könnten! Sich ein Wohnhaus mit Kinderhabern zu teilen- eine alptraumhafte Vorstellung. In den Häusern nebenan Kinderhaber- jeder weiß doch, was das bedeutet! Sie vermiesen einem jedes Eigenheim und jede noch so schöne Wohnung- bis zu einem Grad, wo Sie nach diversen Gerichtsverfahren um viele Euros ärmer endlich entscheiden, die Wohnung zu wechseln, nur damit auch dort wieder Familien mit Kinderlein einziehen. Ich kann Ihnen nur eines raten: Hören Sie endlich auf, sich bei diesen Kinderhabern einzuschleimen und bewahren Sie eine vernünftige Distanz, denn man sollte die Pavian-Brut nicht auch noch ermutigen!

Veröffentlicht unter Kinder | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Sex mit Handwerker in Deutschland“

Lieber Suchmaschinen-Sucher, ich bin sicher, Sie haben gute Gründe, um nach „Sex mit Handwerker in Deutschland“ zu suchen. Sind Sie ein Handwerker und wollen für ihre Dienstleistungen mit Sex bezahlt werden? Ich bin dabei! Ja, unsere fliegenden Leitungen, an den Leitungen herunterhängende Lampen und nicht zuletzt unsere verstopften Abflüsse und undichten Wasserleitungen dürsten nach einem richtigen Handwerker und wenn es nur Sex ist- bitte kommen Sie! Darf ich fragen, wie Sie sich das mit der „Bezahlung“ vorstellen? Immerhin- die eine Arbeit ist ja umfangreicher als die andere- wie viel Sex wollen Sie für wie viel Arbeit? Rechnen Sie pauschal ab oder nach Stunden? Gibt es für besondere sexuelle Dienstleistungen wie „Blasen“ auch besondere handwerkliche Dienstleistungen? Bitte melden Sie sich, lieber sexdurstiger Handwerker!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen