Zum Weltfrauentag: Auch Muslimas dürfen Gummibärchen essen

Aus gegebenem Anlass stellen wir uns die Frage, warum zunehmend Frauen mit Kopftuch, die offenbar den Islam vertreten sollen, so oft in der Werbung thematisiert werden. Zum Beispiel in der Gummibärchen-Katjes-Werbung, wo eine Muslima angeblich gern Gummibärchen verspeist. Oder bei „Bipa“, wo eine Muslima Drogerieprodukte konsumiert- weil oder trotzdem sie Muslima ist? ruthwitt vermisst in diesen Werbefilmen und Kampagnen Frauen aus anderen Religionen, die ihre Religion nicht so offen zur Schau stellen und sich damit anderen aufdrängen: Zum Beispiel eine Jüdin, die mangels religiöser Körpersymbolik in der Werbung ein T-Shirt mit der Aufschrift „Jüdin“ tragen sollte, eine Buddhistin, die mangels religiöser Körpersymbolik ein T-Shirt mit der Aufschrift „Buddhistin“ tragen sollte, eine Quäkerin, eine Hinduistin und nicht zuletzt, mangels ideologischer Tracht von Christen- eine Nonne mit umgehängtem Kreuz, die Werbung für Binden oder eine Arbeitsagentur macht und sagt „Weil ich eine Frau bin.“ Warum immer nur diese Muslimas, als wäre hier eine von Staats wegen unter der Hand geleitete Indoktrinierung im Gange nach dem Leitsatz: Die Ideologie des Islam soll unterbewusst in eure Gehirne dringen, bevor ihr anderweitig über Aufklärung informiert werdet. Also- auch Muslimas sind Frauen und haben Frauenbedürfnisse- kaum zu glauben!

https://diepresse.com/home/wirtschaft/eco1848/5306364/Neue-Kampagne_BipaFacebook-im-Postinghagel

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin.
Dieser Beitrag wurde unter Religion, Werbung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.