„Vom Kinderliebhaber zum Kinderhasser wegen Dauerlärm“

Lieber hilfesuchender Ex-Kinderliebhaber! Meine ganz persönliche Meinung- wenn Sie jemals ein Kinderliebhaber gewesen sind, dann haben Sie ja schon vorher ein Problem gehabt. Außerdem- waren Sie wirklich ein Kinderliebhaber oder nur einer von diesen typischen widerlichen Schleimern, die zu Leuten sagen, wie lieb und süß ihre Kinder seien, weil das alle so machen und die sich beispielsweise bei Nachbarn auf diese Weise, dass sie die Kinder ja so lieb hätten, einschleimen? Ich sage zum Beispiel auch, wie lieb die Kinder seien und wie schön es sei, Kinder zu haben- obwohl jeder weiß, dass ich eine regelrechte Kinderallergie habe, die weit über die Volljährigkeit dieser Kinder-Wanzen, die nur dazu da ist, um hormongetränkt wie ein Irrer Auto zu fahren, hinausgeht. Wenn Sie den ersten falschen Schritt gemacht haben und mit Ihren lieben Nachbarn diverse Schleimereien schon ausgetauscht haben, gibt es keinen Weg zurück und Sie werden Ihr Geschleime über die lieben Nachbarn und ihre lieben Kinder sehr bereuen. Besonders, wenn diese Kinder-Kakerlaken in den Wohnungen über Ihnen bzw. neben Ihnen sind- Getrampel, Geschrei, Gerenne, Kinderwägen, Spielzeuge, Schuhe, Müll, Gestank- ja- Kinder sind hyperaktiv, Kinder machen Krach von Morgens bis Abends und wenn Sie sich als Erwachsener Mal Abends eine Runde Bier mit Ihren Freunden gönnen, trommeln die lieben Kinderhaber-Asi-Nachbarn an Ihre Türe und fragen, ob Sie nicht ein bisschen leiser sein könnten! Sich ein Wohnhaus mit Kinderhabern zu teilen- eine alptraumhafte Vorstellung. In den Häusern nebenan Kinderhaber- jeder weiß doch, was das bedeutet! Sie vermiesen einem jedes Eigenheim und jede noch so schöne Wohnung- bis zu einem Grad, wo Sie nach diversen Gerichtsverfahren um viele Euros ärmer endlich entscheiden, die Wohnung zu wechseln, nur damit auch dort wieder Familien mit Kinderlein einziehen. Ich kann Ihnen nur eines raten: Hören Sie endlich auf, sich bei diesen Kinderhabern einzuschleimen und bewahren Sie eine vernünftige Distanz, denn man sollte die Pavian-Brut nicht auch noch ermutigen!

Werbeanzeigen

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin.
Dieser Beitrag wurde unter Kinder abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.