Mutter vs Wurfmaschine

Müttersein wird überbewertet. Letztens erblicke ich im öffentlichen Schundfunk einen Beitrag über eine Mutter. Sie hört nach dem vierten Kind nicht auf, zu werfen. Bildung hat die Frau keine. Genausowenig wie die diversen Erzeuger der Würfe, welche, wie die Mutter selbst, ein Leben lang Sozialhilfe beziehen. Sie jammert, dass das Leben schwer ist und dass die Kinderlein nicht alles kriegen, was sie wollen. Die Kinderlein, die Jahr für Jahr geworfen werden, leben natürlich auch alle von der Sozialhilfe. Diese Sozialhilfe bezahlt die arbeitende Bevölkerung und der Mittelstand. Die Unterschichten sehen es als Menschenrecht an, Geschlechtsverkehr zu haben, perspektivlose Kinder zu werfen und dann zu sagen: Sozialstaat, versorge! Und der Solidarstaat a la Bundesrepublik animiert diese perspektivlosen Kindermacher dazu, ohne Unterlass zu werfen und ein verantwortungsloses Leben zu leben, denn er versorgt sie ja! Anstatt dass sich diese Strohhirne darum kümmern, sich Bildung und Beschäftigung zu verschaffen, belasten sie die Gesellschaft nicht nur mit sich, sondern mit immer neuen perspektivlosen Nachkommen! Die werden einmal meine Rente zahlen? Die werden arbeiten? Arbeit wird in vielen Bereichen durch Automatisierung überflüssig werden und dass diese Bangerten einmal Ingenieure oder Architekten werden, ist zweifelhaft! Mit so einer Alten und ihren Bangerten Mitleid zu haben ist wohl etwas verkehrt, denn Mitleid soll man mit denen haben, die für diese Wurfmaschinen malochen!

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Kinder, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, TV abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s