Der Super-Samstag

Samstage kann man sich wirklich sparen. Das Gesindel aus den Plattenbauten und die geistigen Unterschichten schwärmen in Massen in die Innenstädte, um „ein bisschen Spaß“ zu haben. Besonders angenehm ist es, wenn man das Pech hat, auch unterwegs sein zu müssen. Nach Einbruch der Dunkelheit nicht zu empfehlen. Gesoffene „echte Männer“ steigen in ihre Karossen und zumindest bei uns wird ein gewisser Rekord von tödlichen und tragischen Unfällen auf der Landstraße gehalten. Auch Raufhandel und die eine oder andere nett gemeinte Vergewaltigung sind Samstags und unter Alkohol, der Straffreiheit gewährt, viel schöner als sonst. Jugendliches Gesocks pöbelt am Liebsten Samstags, auch wenn sie an anderen Wochentagen ebenfalls nicht sehr häufig zur Schule gehen. Samstag ist auch der Lieblingstag von Dieben und Schnorrern, denn Angetrunkene sind echt gute Opfer. Gar nicht zu reden von den Prolo-Machos, die sich ein paar blutjunge (zu junge?) Erdbeermuschis angeln, indem sie ihnen ein paar Drinks spendieren und sie in ihren Autos, die stellvertretend für Charakter und Bildung stehen, herumfahren. Sich dafür bumsen zu lassen ist ja fast geschenkt! Ist es da noch ein Wunder, wenn diese Typen die Frauen dann partout als „Schlampen“ bezeichnen? Ja, früher hat man sich als Jugendlicher beschwert, warum man so eingeschränkt fortgehen darf und nicht so viel Spaß haben kann wie die anderen. Die Eltern wären ja auch schön blöd, ihre Kinder in Zeiten von k.o.-Tropfen und dubiosen Internet-Bekanntschaften einfach so gehen zu lassen? Besonders an unübersichtlichen Samstagen! Und dann auch noch spät heimkehren lassen, wo sie unter die Räder von einem dieser Typen kommen könnten, die nonstop zeigen müssen, wie schnell sie Auto fahren können, weil das als Ersatz für ihr Gehirn dient!

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Sex abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Super-Samstag

  1. Alfred E. Neumann schreibt:

    Mmmh…Erdbeermuschis…Köstlich!
    Was aber auch nicht zu verachten ist, sind die bemerkenswert markanten Ausdünstungen des oftmals adipösen Unterschichtenproletariats, welches am Samstag Vormittag die Discounter und Einkaufszentren mit ihrer Anwesenheit beehrt. Es scheint eine gewisse Korrelation zwischen dem Inhalt der Einkaufswagen und der oftmals ästhetisch stark defizitären äußerlichen Erscheinung dieser Bevölkerungsschicht zu geben.
    Der Gebrauch alkalischer oder ph-neutraler Waschutensilien scheint in gewissen Bevölkerungsschichten heutzutage immer weiter auf dem Rückzug zu sein.
    Warum auch, das sich daraus ergebende olfaktorische Ergebnis ist ja schließlich „Bio“, welches man schließlich altruistisch mit den übrigen anwesenden Zeitgenossen gerne teilen mag.
    Aber vielleicht sind es ja auch Pheromone, die auf diese Weise ausgetauscht werden, damit in Folge dessen der humane Genpool auf diese Weise immer weiter veredelt wird.
    Die Natur und die Evolution in ihrer unendlichen Weisheit wählt mit Sicherheit immer die passende Strategie.
    In den Genuß dieser bemerkenswerten olfaktorischen Erzeugnisse kommt man besonders dann, wenn man in der endlosen Warteschlange an den immer zu knapp besetzten Kassen in der typischen Duldungsstarre verharrt. Die dann bei mir, dank MP3-Player mit Silikonohrhörern, immer einsetzende kontemplative Gemütsverfassung wird dann oft leise untermalt mit langsam anschwellendem Gequengel der ADHS-Brut, welches sich immer weiter ins hysterische steigert, um dann in einem fulminanten Crescendo der vermutlichen Erzeuger derselben im stilsicheren Abschluß mit den Worten „JETZT HALT ENDLICH MAL DIE FRESSE!!“ findet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s