Fremdbestimmt

Warum entscheidet eigentlich immer jemand anderes, was für uns zumutbar ist? Am Arbeitsamt, das jetzt eine Agentur ist, entscheidet ein Sesselpupser sprich Sachbearbeiter, was für uns eine zumutbare Arbeit ist. In der Arbeit entscheidet die Leitung, wie viel Arbeit für uns zumutbar ist. Es wird auch entschieden, ob Arbeit trotz Krankheit oder Erschöpfung  zumutbar ist- in Zeiten der Zeitarbeit und Leiharbeit keine Frage mehr! Wenn man dann krank ist, entscheiden Sachbearbeiter in den Krankenkassen und Krankenanstalten, welche Wartezeiten für eine Behandlung für uns zumutbar sind und Ärzte entscheiden, ohne es selbst einmal an sich ausprobiert zu haben, welche Schmerzen und Nebenwirkungen inklusive Tod, schwerste Behinderung oder lebenslanges Leid für uns zumutbar sind. Wenn wir uns beim Arbeitsamt beschweren, dass die Arbeit für uns nicht zumutbar ist, wird uns die Leistung gestrichen und wir dürfen den Einkaufswagen als Obdachlose vor uns herschieben. Wenn wir uns über unzumutbare Ausbeutung bei der Arbeit beschweren, werden wir entlassen. Wenn wir uns über Wartezeiten beim Arzt beschweren, können wir gerne gehen. Wenn wir uns über unzumutbare Folgen einer Krankenbehandlung beschweren, entscheiden Gutachter für uns, ob etwas zumutbar ist, denn was gut für uns ist, wissen immer nur die anderen!

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Ratgeber abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s