Die Kühlschrankreinigung

Immer, wenn wir ein bißchen mehr einkaufen, da so manches Wetter nicht unbedingt zum täglichen Supermarktbummel einlädt, und der Kühlschrank voll ist, weist mein Mitbewohner darauf hin, dass „man“ den Kühlschrank einmal gründlich reinigen müsste. Das fällt ihm nicht ein, wenn im Kühlschrank nur eine Packung fast leere Margarine und ein Glas gammlige Marmelade vor sich hindämmern, sondern dann, wenn Tiefkühlfach und Kühlschrank so richtig voll sind und die Energie des Kühlens effizient genutzt wird. Er hat nämlich im Wikipedia der TV-Abhängigen- beim Fernseh-Ratgeber seines Vertrauens- gesehen, dass sich im Kühlschrank die gefährlichsten Keime sammeln und so verbreitet er dauernd Panik, dass wir alle an gefährlichen Krankheiten erkranken könnten. Ich versuche in diesen so häufigen Augenblicken seiner TV-Weisheiten, meinen Zorn zu unterdrücken, denn anstatt den Kühlschrank gar nicht erst versiffen zu lassen, werde ich hier über Kühlschrankreinigung aufgeklärt. Meine Mitbewohner geben sich jeden Tag alle Mühe, aus unserem Kühlschrank eine Leprakolonie zu machen, indem sie ständig offene triefende Verpackungen, nackte Würste, triefendes Gemüse, triefende Ketchup- und Saucenflaschen und Einmachgläser hereinhauen. Sehr beliebt ist auch das Essen aus dem Kühlschrank und das Servieren von Speisen und Getränken aus dem Kühlschrank- wobei bei Getränken die Trefferquote genauso hoch ist wie bei Pinkeln im Stehen und das Essen aus dem Kühlschrank überall am Kühlschrank und sonstwo klebrige Fingerspuren hinterlässt! Vom Tiefkühlfach brauche ich gar nicht zu sprechen, denn was da an Kuchenstücken, herumfliegendem Gemüse, offenen Gewürzbeuteln und vor allem unverpackten Speisen, die sie einfach so hereinwerfen, herumgammelt, ist schon preisverdächtig- aber meine Bitten und Hinweise, doch bitte für alles Gefäße und Clips zu nehmen, damit das Kühlfach sauber bleibt und alles abzuwischen, wenn man es in den Kühlschrank tut, verdampfen in der Luft und ich würde ja Blödsinn reden und maßlos übertreiben! Natürlich muss dann an unserem Lepra-Kühlschrank eine ordentliche, vom TV-Ratgeber empfohlene Kühlschrankreinigung mit der Chemie-Keule durchgeführt werden, denn wer Keime so professionell züchtet, dem bleibt nichts anderes übrig!

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einkaufen, Essen und Trinken, Fast Food, Gesundheit, Kochen, Ratgeber, TV abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s