Die It-Generation

Heutzutage ist es nicht leicht, Teenager zu sein. Im Fernsehen wird den Jugendlichen überall suggeriert, jeder von ihnen, auch jeder Trottel, könnte ein großer Star werden und mit Nichtstun seinen Lebensunterhalt verdienen. Weil sie aber nicht alle ins Fernsehen kommen und weil sie auch im Internet keinen Erfolg haben, drehen unzählige Jugendliche schon ihre eigenen Pornos, die sie dann ins Internet stellen, um wenigstens so Aufmerksamkeit zu erheischen. Die Medien manipulieren diese gebeutelten Wunsch-Selbstdarsteller, sich danach zu sehnen, ein It-Boy oder ein It-Girl zu sein und jede Methode ist ihnen recht. Was in unserer Generation unvorstellbar war, ist heute normal. In Großbritannien treiben es schon die Grundschulmädchen mit Älteren oder mit sich selbst und stellen es online, während bei uns ob Hauptschule oder Gymnasium schon fast jedes Schul-„Kind“ einen eigenen Porno gedreht hat oder sich zumindest nackt fotografiert hat. Ja, kein Wunder, dass so viele Jugendliche sich zu Terroristen „ausbilden“ lassen- immerhin ist die Medien-Gesellschaft von Selbstdarstellern a la Paris Hilton gesättigt und der einzige sichere Weg, wirklich ins Fernsehen zu kommen und von allen beachtet zu werden ist es, sich zum Terrorismus zu bekennen! So können diese jungen Versager ihren Eltern endlich zeigen, was sie „können“. Irgendwann wird es halt auch fad werden, wenn sich die halbe Weltbevölkerung bei perversen Sexspielchen filmen lässt und die andere Hälfte sich zu IS-Kämpfern ausbilden lässt! Vielleicht ist ein IS-Porno der nächste Schritt auf dem Weg zum nie endenen Ruhm?

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Bildung, TV abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die It-Generation

  1. markus schreibt:

    LOL! Dein Anfang erinnert mich an den berühmten Kommentar von Tyler Durden in Fightclub: „Wir wurden durch das Fernsehen aufgezogen in dem Glauben, dass wir alle irgendwann mal Millionäre werden, Filmgötter, Rockstars. Werden wir aber nicht.“
    Markus (https://der-5-minuten-blog.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s