Karibik im Winter

Meinem Mitbewohner, dem passionierten Kettenraucher, ist ständig kalt. Er versteht nach so vielen Jahren auf der Erde immer noch nicht, dass Winter eine an und für sich kalte Jahreszeit ist und man dagegen etwas tun kann- zum Beispiel, sich anziehen. In unserer Behausung haben wir sage und schreibe zwischen 25 und 26 Grad Raumtemperatur und ich brauche gar nicht zu erwähnen, dass das nicht nur für Menschen, die mit zeitweiligen Hitzewallungen zu kämpfen haben, etwas zu warm ist, um in so einer Temperatur produktiv zu sein. Trotz dieser Affenwärme jammert mein Mitbewohner ständig, dass ihm kalt sei und dass es ziehe, denn er läuft gerne auch im Winter im T-Shirt herum und vor allem verweigert er es trotz der winterlichen Indikation, Socken zu tragen. Als Kettenraucher spaziert er ständig ohne Socken und kaum bekleidet draußen herum und dann jammert dieser Mensch, dass ihm kalt ist! Ich frage meinen Mitbewohner, warum er eigentlich bei so einem relativ früh eingetretenen und ziemlich frostigen Winter glaubt, ohne Socken herumlaufen zu müssen? Mein Mitbewohner ist gar nicht gut auf das Tragen von Socken zu sprechen, denn er hat neulich im Fernsehen- wo denn sonst- gesehen, dass das Tragen von Socken Herzinfarkt und Schlaganfall verursachen kann und dass die Abdrücke am Fußgelenk ein Indiz dafür seien. Er will auch nicht glauben, dass so ziemlich alle diese Abdrücke haben, da viele Socken oben ein Gummiband haben, das verhindert, dass sie herunterrutschen und dass jeder Mensch je nach körperlicher Aktivität, Körpertemperatur und Verfassung mehr oder weniger von diesen Abdrücken hat und dass er als Kettenraucher sich um andere Krankheiten Sorgen machen müsste als um Herzinfarkt und Schlaganfall vom Sockentragen! Er setzt seine Füße weiter der kalten Jahreszeit aus, denn was die „Experten“ im Fernsehen sagen, hat Hand und Fuß und man muss einem geborenen Paranoiker nicht erklären, was ein echter Sockenherzinfarkt ist! Man hört ständig von diesen Todesfällen von Sockenschlaganfall und Sockenherzinfarkt! In unserer Behausung ist es wieder einmal so saunawarm, dass jede Bewegung tatsächlich einen Kreislaufkollaps auslösen könnte, aber meinem Mitbewohner ist wieder einmal nicht warm genug- vor allem bei den Füßen, und ich befürchte, dass ich heute noch den Bikini anziehen kann und mir so einen teuren Urlaub in der Karibik erspare!

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Krebs abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s