Nur einmal kosten

Sie kennen das: Sie kaufen sich etwas Besonderes zum Essen. Da Sie nicht allein sind, fragen Sie aus reiner Höflichkeit, ob die anderen auch etwas davon wollen. „Nein, nur einmal kosten!“ , sagt einer der Gefragten, während die anderen wenigstens so höflich sind und darauf verzichten, denn groß ist die Portion ja nicht wirklich und auch nicht für zwei Personen geeignet! Ich öffne das besagte Produkt und zelebriere das Anschneiden. Ich habe wirklich Hunger und ich werde das richtig geniessen. Noch einmal frage ich, ob wer mitessen will. Natürlich hat sich der, der „nur einmal kosten“ wollte, gerade wie immer mit Schokoladenkeksen und Pralinen vollgestopft und hat also keine Lust darauf. Ich habe Hunger, aber aus Höflichkeit, weil er ja „kosten“ wollte, lasse ich den Großteil der besonderen Mahlzeit liegen und stelle sie in den Kühlschrank, wo sie dann tagelang, dann wochenlang vor sich hingammelt, bis sie verfault und verschimmelt ist und dem, der „nur einmal kosten“ wollte, immer wieder irgendwelche Schnitzel, Schokoladen und sonstiger Fraß dazwischengekommen ist, während ich es nicht fassen kann, dass ich hungrig geblieben bin und das jetzt wegwerfen muss! Damit das nicht passiert, frage ich jetzt gar nicht mehr und esse es auf- schließlich habe ich Hunger und das Recht dazu. Man sollte einmal sehen, was für ein Gesicht meine Mitbewohner ziehen, wenn sie mir vorwerfen, dass sie auch einmal „kosten“ wollten! Immer, wenn ich etwas esse und nicht dahinfaulen lasse, bekomme ich diese Vorwürfe und ich verstehe nicht, was dieses „nur einmal kosten“ eigentlich soll? Ich will essen, wenn ich Hunger habe und wer „nur einmal kosten“ will, hat offensichtlich zu viel gefressen und das ist in unserer Wohlstands- und Wegwerfgesellschaft scheinbar eine Selbstverständlichkeit! Das sind die, die sich Bratwürste und Schokoriegel hineinziehen, um dann in ein Lokal zu gehen, wo „Molekularküche“ verkostet wird!

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einkaufen, Essen und Trinken, Kochen, Shopping abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s