Die Dicken sind die Bösen

Unsere geldgierigen mit der Pharmaindustrie unter einer Decke steckenden Ärzte und Apotheker bläuen uns in den Medien täglich ein, dass es so etwas wie Übergewicht gibt und dass es eine ganz schlimme, ungesunde Sache ist- eine Krankheit, die andere Krankheiten verursacht und die man unbedingt mit lauter „Gesundheits“-Schlankheitsdrinks, Tabletten und Kursen bekämpfen sollte. Die kunstblonde Vogelscheuche von Germany’s next Topmodel bläut den Weibern im privaten TV zusätzlich ein, dass Magersucht eine gesundheitliche Qualität ist und dass besonders Frauen alles dafür tun sollten, um zu einer wandelnden Vogelscheuche zu werden. Die Dicken versäumen es auch, eine Lobby für sich zu organisieren- sie nehmen es hin, dass sie permanent als lebensunwertes, entartetes Leben frei nach Manier der Nationalsozialisten dargestellt werden und dass der unterschwellige Ton lautet, die Dicken zu beseitigen. Dick ist krank und dick ist entartet- das soll sich in unser aller Unterbewusstsein einpflanzen. Die Damen und Herren Doktorchen scheffeln Millionen und die Pharmaindustrie Milliarden mit dieser Nazi-artigen Propaganda gegen die Dicken, die sie als „Wissenschaft“ und „Medizin“ tarnen. Wenn du dünn und krank bist, bist du arm. Wenn du dick und krank bist, bist du daran schuld, du fette Sau! Du frißt und ernährst dich ungesund und während du ungläubig hinschaust, wie die genetisch besser geborenen Dünnen Hamburger, Pommes, Softdrinks und Fast Food in sich hineinstopfen und kein Gramm zunehmen, wirst du dafür getadelt, dass du überhaupt am Leben bist, denn dein Leben hat frei nach Manier der Pharma- und Ärztelobby keinen Wert, wenn du nicht ihre Mittelchen konsumierst! Und außerdem solltest du unbedingt die krebs- und diabeteserregenden Ersatz-Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel im Supermarkt kaufen, und brav die „Medikamente“ von Herrn und Frau Doktor und das „Abnehm“-Programm vom Physio“therapeuten“ einhalten, damit du auch ja keine Chance hast, jemals nicht depressiv zu sein und dich krank zu fühlen. Du musst dich unwohl fühlen mit deiner Figur, du musst dich hässlich fühlen und dir muss klar sein, dass du in dieser Gesellschaft nicht willkommen bist, du wandelnde Fettschwarte! Wenn so eine Hass- und Verunglimpfungspropaganda gegen Muslime oder Homosexuelle betrieben werden würde, wie sie gegen die Dicken betrieben wird, würde es einen Aufstand wie in den 68ern geben- aber es sind ja „nur“ die Dicken und die haben es nicht anders verdient, oder?

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Übergewicht, Gesundheit, Krebs abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Dicken sind die Bösen

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Danke von einer, die auch nicht mehr Größe 38 hat😘
    LG Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s