Der Weltuntergang

Meine Mitbewohner ziehen sich gern Sendungen über Naturkatastrophen herein. Gerade hat einer von ihnen wieder verkündet, dass ein Asteroidenschauer knapp an der Erde vorbeischrammen wird und unser Ende kurz bevorstehen könnte. Außerdem sei der Super-Tsunami nur eine Frage der Zeit. Ich weiß nicht, warum sie immer versuchen, ihre Paranoia auf mich zu übertragen? Also ich brauche keinen Weltuntergang, um mich unwohl zu fühlen. Ich kann nur immer wieder staunen, wie besorgt meine Mitbewohner über den Weltuntergang sind und es gar nicht merken, wie bei uns in der WG jeden Tag die Welt ein bißchen untergeht. Ja, seit Wochen benutze ich als Toilettenspülung unseren Wasserkübel, weil meine Mitbewohner entschieden haben, dass ein Klempner nur Geld raubt und da ich das Geld eh nicht habe, muss ich mich mit den „Reparaturen“ meiner Mitbewohner abfinden, die natürlich eher geistige Handwerker sind, die von den physikalischen Eigenschaften gewisser mechanischer Bauteile weniger als gar nichts verstehen und trotzdem von einem Handwerker genauso viel halten, wie der Handwerker von ihnen! Ich mache mir also leichte Sorgen, dass unser Klosett irgendwann einfach untergeht, denn viel ist von ihm nicht mehr übrig. Nichtsdestotrotz informieren sich meine Mitbewohner jede Nacht auf n-tv, welche neuen Szenarien es zum Weltuntergang gibt, während unser Klosett schon das Lied vom Tod spielt. Ja, ich behaupte, dass es weniger schwerwiegend ist, dass Kometen knapp an der Erde vorbeifliegen, denn wer seine eigenen Kometen aus dem Mastdarm mit dem Kübel herunterspülen muss, braucht sich um Supernovas, Super-Vulkane, Super-Erdbeben und andere Katastrophen gar keine Sorgen mehr zu machen. Eher bin ich um den Ausbruch von Cholera besorgt, wenn sich meine Mitbewohner weiter weigern, einen Klempner zu engagieren. Aber so wie es ausschaut, wird gerade unser WC-Spülkasten wieder einmal „repariert“, so dass es gute Anzeichen für eine Super-Sintflut gibt!

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Weltuntergang

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Ein lustiger Bericht, den man echt nachvollziehen kann😊 Happy Klosquaking😘

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s