Die „Gib dem Affen Zucker“-Einwanderungspolitik

Die illegale Einwanderung in Westeuropa ist kein neues Phänomen. Besonders Frankreich, Italien und Spanien haben sich hier seit Jahrzehnten hervorgetan. Sie akzeptieren mit staatlicher Legitimation die illegale Einwanderung, indem sie illegalen Zuwanderern aus Afrika, die in der Landwirtschaft oder anderen Bereichen arbeiten, eine offizielle Aufenthaltsgenehmigung gewähren. Die Afrikaner wiederum würden ihre Kinder dafür verkaufen, um nach Westeuropa zu kommen und bezahlen Menschenhändlern tausende von Dollar oder Euro, um in das gelobte Land zu kommen. Ein jeder Europäer, der eine Gurke, Tomate, und anderes Gemüse aus Frankreich, Spanien und Italien kauft und isst, unterstützt damit zu hundert Prozent die illegale Einwanderung, welche Italien, Spanien und Frankreich nicht nur dulden, sondern offiziell von Staates wegen auch fördern. Und was passiert mit diesen legalisierten illegalen Einwanderern? Sie sind meist Analphabeten und können gar nichts- wie es in Afrika mit der Bildung ausschaut, wissen wir. Sie haben also einige Möglichkeiten: Zuhälter, Drogenhändler oder Rapper. Zunächst wird eine „Alte“ aus der EU angeheiratet, um Zugang zu allen Leistungen zu haben. Zu diesem Ganzen gesellen sich nun die illegalen Einwanderer aus dem Orient, die durch Griechenland nach Westeuropa einreisen, deren Einreise die westeuropäischen Mitglieder der EU wiederum per politischem Erlaß legalisiert haben. Sie zahlen zehntausende von Dollar oder Euro, um in das gelobte Land zu kommen und auch sie würden töten, um nach Westeuropa zu kommen. Nun ist es wie gesagt so, dass es immer gute Gründe für illegale Einwanderung gibt. Es ist nur die Frage, ob man diese illegale Einwanderung erlaubt oder nicht. Was unsere Politiker machen, ist, eine Handvoll Afrikaner und die guten Syrer gegen die anderen bösen Einwanderer auszuspielen, oder gar gute syrische Einwanderer gegen schlechte syrische Einwanderer auszuspielen oder Afghanen gegen den Rest vom Orient oder Kosovaren gegen Serben usw. So entsteht eine Selektionierung wie bei der Nationalsozialisten, welche keinerlei logischen vernünftigen Halt hat und nur ausgeübt wird, um die Bevölkerung der EU zu täuschen. Die Frage ist nämlich nicht, wie viele Leute wird hereinlassen, sondern, ob man auch nur einen einzigen illegalen Einwanderer hereinlässt. Deren Gründe für die illegale Einwanderung sind völlig gegenstandslos- entweder man akzeptiert dies per Gesetz oder nicht. Und dann muss man tatsächlich sieben Milliarden Menschen hereinlassen und nicht eine Million hereinlassen und sagen- der Rest kann nicht herein. Wir alle wissen, dass das kausal nicht geht und dass unsere Politiker der EU längst die illegale Einwanderung legalisiert haben und diese nur durch einen politischen Umsturz und Krieg zu stoppen ist. Jeder Syrer, Iraner, Iraker, Afghane, Afrikaner, den man als Flüchtling einwandern lässt, ist eine gesetzliche Akzeptanz des illegalen Menschenhandels und der Menschenhandels-Mafia. Jeder einzelne illegale Einwanderer, welcher nicht an der Überschreitung der EU-Grenze gehindert wird, sondern auch noch mit Booten hereingeschleust wird, ist eine Bestätigung und Förderung der illegalen Einwanderung. Diese Akzeptanz überträgt folgende Botschaft nach Asien und Afrika: Es zahlt sich aus, Menschenhändler zu bezahlen und illegal einzuwandern! Man gibt dem Affen Zucker und was dabei passiert, wissen wir. Tränenrührende Bootsrettungen sollen die Bevölkerung an den Hormondrüsen kitzeln und sie vergessen lassen, dass hier endlich harte politische Fakten gemacht werden müssen: Wer den Acquis Communautaire der EU verletzt und nicht in der Lage ist oder gar sein will, die Außengrenzen der Europäischen Union zu schützen, illegale Einwanderer gar nicht erst hereinzulassen und auch nur einen einzigen illegalen Einwanderer, die einen ja wirklich immer zu Tränen rühren, einwandern lässt, hat in der EU nichts verloren und diesem Land muss die EU-Mitgliedschaft gekündigt werden. Also: Spanien, Frankreich, Italien und Griechenland: Raus aus der Europäischen Union, da sie sich nicht an die Verträge halten und damit staatsrechtlich kriminelle Handlungen begehen! Des Weiteren sind alle EU-Regierungen, welche sich für diese schamlose Missachtung der Verträge aussprechen, umgehend aus ihrem „Dienst“ zu entlassen. Natürlich sind diese logischen Maßnahmen illusionär und die illegalen Einwanderer kommen nun schon zu Millionen und diese ganze Trauerkomödie wird in einem Binnenkrieg enden, in dem Menschen, die ihre Kultur und ihren gemeinsamen Besitzstand schützen wollen, sich gezwungen sehen, sich auf einmal mit Leuten zu verbünden, die Gewehre und Springerstiefel tragen! Wie lange wird diese politische Possenreiterei noch geduldet?

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einwanderung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s