Die Internet-Kindernutten

Vor Kurzem sah ich gezwungenermaßen einen „Nachrichten“beitrag über eine vorpubertierende Göre, die ein großer Internet-Star sei, weil sie sich ständig selbst filme und ein Internet-Tagebuch führe. Dabei sah man, wie toll sie sich selbst findet und wie viel Lob und gute Worte sie für sich selbst findet. Mami- eine verkappte Schauspielerin, wohnhaft in einem der guten Bezirke einer Großstadt und die Göre wird natürlich von einem Chauffeur überall hin gefahren- zum Ballett, den Tennisstunden, den Schauspielstunden, der Privatschule und selbstverständlich zum wichtigsten Teil des Tages- dem Shopping! Das Internet ist eine schöne Sache und gegen Narzismus von klein auf lässt sich nicht viel sagen- schließlich ist Onanieren ja auch eine Art davon. Aber dank dieser verwöhnten, selbstverliebten Göre, der alles in den Hintern geschoben wurde, wachsen die Pädophilen, die solche Kindernutten-Selbstdarsteller-Seiten sehr gern besuchen, wie Pilze aus dem Boden. Ja, ihr Eltern braucht euch nicht zu wundern, wenn eure „kleinen“ Mädchen mißbraucht werden- wenn ihr nichts dagegen unternehmt, dass solche Selbstdarsteller- Gören mit ihren Internet-Videos die Pädophilen nähren wie Honig die Honigameisen! Und eines ist klar- dieser reichen Göre, die mit der Limousine chauffiert wird und von Bodyguards beschützt wird, wird eh nichts passieren, aber dank ihr werden sich die Pädophilen eben in den Problembezirken ihre leichten Opfer suchen! Lauter „Mädchen“, die diese Göre für ihre bloße Existenz bewundern, sich dann auch ein bißchen Nuttenkleidung und Schminke im Einkaufszentrum zusammenklauen und dann darauf warten, von einem netten Herren mitgenommen zu werden und mit ihm tolle Videos zu drehen! Nicht zu reden davon, dass viele von ihnen da ein Geschäft mit dem Tod abschließen.

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Internet-Kindernutten

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Die Selbstdarstellungssucht wird mehr. Erwachsene sind oft unbelehrbar, dann sollen sie halt Fotos von ihren Körperteilen, Parties, Urlauben usw. ins www schicken oder klitzeklein vom letzten Lover erzählen. Sie sind allein verantwortlich für den Mist, den sie machen.
    Aber bei solch jungen Menschen wären halt mal die Eltern gefordert, daß sie ein bißchen aufpassen, was ihre Ableger so treiben.

    VG Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s