Fasten macht nicht satt und fit

Fastenkuren sind jetzt voll in. Da dachte ich, ich muss auch auf den Zug aufspringen und so ein Heilfasten machen. Aber nicht so wie die Weiber, die drei Tage lang stinkendes Wasser aus ihrem Mastdarm befördern oder reiche Bonzen, die religiöse Sektierer in Klöstern dafür gut bezahlen, um an Selleriestangen zu knabbern, sondern auf eine ganz eigene Art. Man nehme Armut oder geringes Einkommen und beginne, sich auszurechnen, ob man sich diesen Monat dies und jenes zum Essen überhaupt kaufen kann. Ja- auch so etwas gibt es- Leute, die nicht überlegen, ihren im Discounter-Kaufwahn überfüllten Kühlschrank in die Mülltonne zu entleeren oder der Caritas zu „spenden“, sondern die überlegen, ob es etwas gibt, das sie diesen Monat in den Kühlschrank überhaupt tun können oder ob sie ihn ausmachen sollten, um Strom zu sparen. Das Fasten ist entstanden, weil sich verfressene Adlige und gut betuchte Bürger ins Kloster begeben haben, weil sie vor lauter Fresserei und Sauferei fast den Löffel abgaben. Fasten hat also etwas mit Verschwendung und der ungerechten Verteilung von Gütern zu tun. Fasten ist etwas für Gierige, die zu viel haben, von dem sie nichts an andere abgeben, sondern anderen noch wegnehmen. Fasten ist für die, die glauben, dass sie mit dem Kauf von in Sklavenarbeit in Marokko gepulten Nordseekrabben etwas Gutes für Marokko tun! Fasten ist etwas für unverbesserliche Heuchler und sich als Gutmenschen gebende Arschlöcher!

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Religion abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s