IS Terror

Die Anschläge in Paris kommen einem allzu bekannt vor- was vor über zehn Jahren die bösen bösen Taliban waren, die ohne die Propaganda der von der US-Politik gelenkten Medien nur ein paar geistig verwirrte Analphabeten in einem von der Welt vergessenen Land geblieben wären, ist jetzt der IS. Wer weiß, ob Palmyra und andere Kulturstätten von diesen mittelöstlichen Unterbelichteten überhaupt zerstört worden wären, wenn wir ihnen nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt hätten. Überengagierte Moslems scheinen an sich gefährlich zu sein, denn was unsereiner nach zwanzig Flaschen Bier macht-nämlich grundlos aggressiv zu werden, machen diese ohne Alkohol und im Namen von etwas, das da in der oberen Erdatmosphäre auf sie zu warten scheint- unzählige tickende Zeitbomben. Mißverstandene Religionsgestörte aus dem arabischen Kulturkreis, die auch Mal ins Fernsehen wollen. Sie haben keine Bildung und sie haben nichts, worauf sie stolz sein können und so zerstören sie jetzt auch unsere Heimat, damit wir uns auch so mies fühlen, wie sie. Sie töten alle, die glücklicher und zufriedener sind als sie- da kommt noch etwas auf Europa zu und noch viel Grausameres, als in Paris. Warum haben unsere hochbegabten Psychologen diese Verwirrten nicht in die Gummizelle eingesperrt, bevor den „gläubigen“ Menschenschlächtern  eingefallen ist, unschuldige Menschen zu töten? Wer weiß, ob das der IS war, kommt einem wie der 11. September vor- ein bißchen zu professionell und zu gut platziert das Ganze. Jetzt merkt auch langsam das heuchlerische Polit-Establishment in Frankreich, dass es vielleicht doch keine so gute Idee war, diese ganzen Moslems aus Nordafrika und dem Mittleren und Fernen Osten im Namen der Republik nach Frankreich zu lassen und sie auch noch so übertrieben in Schutz zu nehmen, als wären sie kleine Babys. Aber wie haben unsere Politiker gesagt- der Islam gehört zu uns. Und ich ergänze jetzt auch in Reflektion der Anschläge in Paris- wie Kot zu einem Schuh. Ironie off. Das muss ich dazuschreiben, damit sich nicht selbsernannte Zensurjäger auf mich stürzen und mich im Namen des freiheitsliebenden Islam verklagen.

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einwanderung, Religion abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s