Wir lassen uns die Wiesn von den Syrern nicht vermiesen!

Wir Deutschen von Politik, Industrie und Gastronomie wollen den Wiesnbesuchern auf dem Oktoberfest in München in guter Erinnerung bleiben, damit sie auch weiterhin unsere Würste fressen, unser Bier und unsere Milch saufen, unsere Autos kaufen und uns als gastfreundliche Menschen in Erinnerung behalten, die immer mit einem Lächeln im Gesicht den Arm um dich legen und dich zu einer Maß Bier einladen. Damit das auch so bleibt, werden während des Oktoberfestes die ganzen unansehnlichen Asylbewerber nicht mehr zum Münchner Hauptbahnhof kutschiert, sondern direkt an der deutsch-österreichischen Grenze abgeholt und zu den Aufnahmelagern gebracht, damit der Hauptbahnhof, die Raststätten, die Parkplätze und die Straßen wie auch alle anderen schönen Ecken Bayerns nicht von diesen Vagabunden angeschissen und vollgemüllt werden. Was wäre das für ein Anblick auf der Wiesn! Außerdem sollen unsere zahlreichen ausländischen Besucher nicht so viel von dieser arabischen Völkerwanderung mitbekommen, da sich besonders die angloamerikanischen Gäste, aber auch die japanischen, chinesischen und russophonen, fragen könnten, ob die USA vielleicht doch nicht das Land der Befreier sind, sondern Chaos, Tod, Folter und Zerstörung in der Welt verbreiten, um die wirtschaftliche und politische Hoheit über sie zu haben. Wir, die unseligen Deutschen, sind der beste Spezi der faschistischen Staaten von Sowieso, deshalb machen wir alles, damit die Amis ihr Gesicht behalten und die Weltherrschaft beibehalten können. Im tiefen´Herzen der verunreinigten Staaten hat kein Genmaisfresser eine Ahnung davon, was sein patriotisches Land im Orient und in Folge in Europa angerichtet hat. Der hisst weiter seine Fahne und glaubt daran, dass die USA der Retter der Welt sind. Jedem Bewohner dieser unseligen satanischen Staaten zuliebe eskortieren wir jetzt die vielen furchterregenden und Verstörung auslösenden Einwanderer im weiten Bogen um die Münchner Wiesn herum, damit wir den Besuchern als Deutsche in guter Erinnerung bleiben! Gott schütze Amerika!

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wir lassen uns die Wiesn von den Syrern nicht vermiesen!

  1. schdrahlemann schreibt:

    …We salute you! Und was kommt nach der Wiesn? Geschweige denn nach dem Winter?! Es wird einem angst und bange!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s