Sind die alle Charlie?

Wer da bei den Demonstrationen nicht alles Charlie ist! Tausende Muslime halten Aufschriften mit „Ich bin Charlie“ hoch- eine Identifikation mit jener hochblasphemischen Zeitschrift, die Allah den Allmächtigen und Mohammed den wahren Propheten Gottes (gab  ein paar mehr wahre, aber der ist der wahrste) auf so unverschämte und gotteslästerliche Art beleidigen! In dieser Religion gibt es keine ja, abers. Entweder man verurteilt jede Handlung, die Allah und den Propheten beleidigt und kämpft (im nicht bekehrten Okzident im Verborgenen) für die Ausrottung jeder anderen Glaubensrichtung und Denkweise und tötet diejenigen, die sich nicht bekehren lassen oder man ist liberal (Liberalismus und Atheismus waren dem Wüstenstammtischredner nicht bekannt) und erkennt andere Denkweisen an- dann ist man allerdings im Namen Allahs und des Propheten angemessen zu bestrafen- mit Folter und Tod. Man kann dieses Gelabere von ich bin Muslim, aber ich bin auch gegen diesen Islamismus, nicht mehr hören. Wäre es nicht besser, Allah, den Allmächtigen, der selbstverständlich ein Mann und ein überzeugter Chauvinist ist, selbst zu fragen, wer denn eigentlich den „wahren“ Islam vertritt? Doch nicht die Islamgesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Holland, usw., die zu feige sind, festzustellen, dass es legitim ist, im Namen des Propheten Andersdenkende zu erniedrigen, zu foltern und zu töten?

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Religion abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s