Banker in Liechtenstein tot: Bravo!

Sarkastische Gedanken einer fiktiven Person, die aus einem in Arbeit befindlichen Buch der Herausgeberin stammen und „freigegeben“ wurden:

Wir gratulieren dem mutigen Kämpfer gegen die Schleimbeutel des ausbeuterischen Kapitalismus! Leider hat er nur einen Banker ermordet. Ich denke, ein jeder oder zumindest die meisten werden zunicken, wenn ich sage,  dass es so etwas wie eine ausgleichende Gerechtigkeit, in der Schleimjuristerei als Selbstjustiz bezeichnet, geben sollte. Ich scheiße auf die Dschihad-Kämpfer und die verlogenen pseudo-Polit-Attentäter, die unschuldige Menschen in Bussen und auf Plätzen töten. Solche A-Löcher werden in unseren Medien und der Justiz fälschlicherweise als politische Täter eingestuft und nicht als das, was sie sind- dumme Läuse aus der oberen Sahararegion, die in ihrem bisherigen Leben nichts weiter als Kamelscheiße gesehen haben und hier bei uns zu politischen Demonstranten hochstilisiert werden. Diese Mörder, Vergewaltiger und Gewalttäter besitzen ein reiches Wissen darüber, wie man eine Frau foltert, vergewaltigt, quält und missbraucht und außerdem wissen sie, wo bei einem Hammel das Hintereil ist, weil sie seinen Eingang/Ausgang oft gut gebrauchen können, wenn gerade keine Frau zum Malträtieren für diese meist unappetitlichen Typen zur Hand ist. Dies ist der gesamte Horizont unserer politischen Demonstranten aus dem Orient, die ab und zu unsere Busse, Bahnen und andere Orte voller unschuldiger Menschen zerbomben, aber noch viel öfter, quasi jeden Tag, Frauen erniedrigen, beleidigen, vergewaltigen, und, wie man regelmäßig in den Medien hört, auch gern aus Gründen der sogenannten „Ehre“, ermorden. Was ist da gegen einen Menschen zu sagen, welcher aus politischem Protest gegen Fonds, welche für die Armut, Siechtum, Hunger, Gewalt und Tod von Milliarden verantwortlich sind und für die relative Armut von den meisten bei uns, einen Banker umbringt? Ist das nicht eine Art Zivilcourage? Worauf eine freie Gesellschaft verzichten kann: Banker, Makler, Politiker, Beamte und Religioten. Wer trauert und weint um die? Doch wohl nur die Heuchler, auf die man auch gut verzichten kann, oder?… Ironie/Sarkasmus off.

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Mafia, Religion abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s