Bundestagswahl: SPD, die soziale Partei

Jeder wusste schon seit Kindesbeinen, dass die SPD soziale Werte vertritt. Kanzlerkandidat Peer Steinbrück zum Beispiel möchte, dass sich Leistung wieder lohnt und Arbeit einen Wert hat. Soweit ich weiß, nennt man das Wasser predigen und Wein saufen. Das traut sich gerade einer zu sagen, dessen Partei Armut in Deutschland erst möglich gemacht hat! Dessen Partei Hartz IV und eine zu Ungunsten von Schlechtverdienern gestaltete Gesundheitsreform realisiert hat. Dessen Partei die 1-Euro Jobs erfand. Dessen Partei das Arbeitslosengeld abgeschafft hat. Dessen Partei Unsummen von Steuererleichterungen bzw. Erlässen an Großkonzerne ermöglicht hat, anstatt in irgendeiner Form Mittelstand und die arbeitende Bevölkerung zu erleichtern. Im Gegenteil. Die Arbeiter wurden sogar noch mehr belastet, während ihnen Sozialleistungen in alle Richtungen weisend beschnitten wurden. Solche verlogenen Saftsäcke wie die SPD-Politiker hat eine Bevölkerung verdient, die nichts in ihrem Leben erarbeitet hat und der es völlig wurscht ist, dass es die Arbeit von vielen Generationen war, jedem deutschen Bürger politisch und sozial ein lebenswertes Leben bieten zu können. Die CDU aber will dieses Gute nicht bewahren, sondern führt die Verelendung des deutschen Normalbürgers auf dem Weg der SPD fort und verstrickt sich lieber in Außenpolitik, um von der Demolierung des deutschen Sozialstaates und dem Zerfall humanistischer Werte auch durch  den Einfall fremder „Kulturen“ abzulenken. Es wird wohl wieder eine Art NSDAP entstehen und wieder werden wahrscheinlich die armen Juden, von denen es kaum mehr welche gibt auf der Welt, die Schuld für etwas tragen müssen, was auch in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts SPD und die Konservativen politisch verbockt haben.

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Mafia abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s