Superwahljahr: Die Ausländerfrage

Im deutschen Superwahljahr stellen wir uns alle die Frage, ob irgendeine Partei im Bundestag bzw. in den Landtagen uns etwas Neues bringt. Viele Deutsche werden es nicht sagen, aber in einer geheimen Wahl für irgendwelche rechten Revisionisten stimmen, welche behaupten, die Konzentrationslager hätte es nicht gegeben, aber es sollte welche geben, oder sie werden gar nicht wählen und damit dem dreiköpfigen politischen Ungeheuer CDU, SPD, Grüne (wurscht in welchem Größenverhältnis) ihre wertvolle Stimme verschenken, womit die bürgerliche Mitbestimmung endgültig ins Jenseits befördert wird. Sie werden mit ihren Abgaben die Energiewende weiterfinanzieren, während die Großkonzerne nichts zahlen und zusätzliches Steuergeld verbraten dürfen. Sie werden die eigene Zukunft und ihre Renten wie billige Huren für ein bisschen Crack an die EU und weitere Bankenrettungen verkaufen und eines schönen Tages, wenn das alles zu viel wird, werden sie wieder Asylantenheime anzünden. Dabei ist die Asylpolitik  nicht unsere Sache, sondern die der EU und der UNO. Dubiose Herren in schicken Tausend-Dollar-Anzügen entscheiden darüber, wie unsere Nachbarschaft ausschaut. Nicht wenige Ausländer in der EU werden selbst zu Ausländerhassern, sobald es ihnen besser geht. Ja, ein Bekannter schimpft über die „Scheiß-Türken“ und ist selbst einer. Er meint damit gewisse Schleiereulen und gewisse Jugendliche im Ghetto-Style, welche die Hauptschule nach einem halben Jahr verlassen, um „auf Hartz IV zu machen“, aber unbedingt ihre Schwester oder irgendeine hübsche Frau töten müssen, weil sie ihre „Ehre“ verletzt hat. Die Frage ist schon längst nicht mehr, welche Partei. Nein, die Frage ist, welche Verfassung. Ist unsere Verfassung unfehlbar? Müssen wir im Namen einer Pseudo-Demokratie jede Art unnötigen Verhaltens dulden? Das schließt sowohl die Schleierpartie, als auch die Glatzenpartie von der rechtsextremen Volksfront ein, welche alle gemeinsam haben, dass sie nichts im Leben erreicht haben und der Steuerzahler sie nun erhalten und ihr freiheitsfeindliches Verhalten dulden muss. Wenn für uns gewisse Normen gelten, dann solten wir die Verfassung nach unseren Normen umschreiben und alle über sie abstimmen. Wir haben die Macht, Sozialschmarotzertum, religiösen Wahn, ideologischen Wahn und kriminelles Verhalten nicht länger dulden zu müssen und diejenigen, welche sich dieser Dinge strafbar machen, entsprechend zur Verantwortung zu ziehen. Es ist das Land von Goethe und Schiller- nicht von Kopftüchern und Neonazis. Haben Sie das schon vergessen?

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s