Pferdefleisch: Tot, aber glücklich

In letzter Zeit redet jeder nur von Pferdefleisch. Ich dachte, wenn ich jetzt nicht auf den Zug aufspringe, verpasse ich einen wichtigen Trend. Ich mache das so wie die Medien. Einfach um der Quote willen schreibe ich einige beliebte Wörter auf und schaue, wer darauf hereinfällt. Sex, Porno, Pferdefleisch, geile Muschis lecken, Frauen ficken Frauen, heimlich beim Sex gefilmt. Pferdefleisch ist also politisch weniger korrekt als Schweinefleisch und Rindfleisch. Ist ja klar. Auf so einem Schwein kannst du ja auch nicht reiten. Es lässt sich nicht besatteln und wiehern tut es auch nicht. Darum muss dieses fiese Schwein getötet werden. Und das liebe Pferdi kommt nicht in die Lasagne, sondern auf den Ponyhof. Haben Sie schon einmal diese unnützen Kälber gesehen, wie sie da blöd im Metallgatter herumstehen? Die muss man doch in die Lasagne tun! Was soll man denn sonst mit diesen Mißgeburten anfangen? Affen sind auch viel weniger nützlich als ihre Nachfahren, die Menschen, deshalb sollte eine Affen-Massentierhaltung eingeführt werden. Die Affen gehören auf das Brötchen und in die Ravioli. Ein Prolet ist nicht zu geizig, sondern nur ein Prolet. Lassen Sie diesen Unter-Gebildeten doch das Einzige, das ihnen das Gefühl gibt, etwas Besseres zu sein- brutal getötete Tierkadaver mehr oder weniger schmackhaft zuzubereiten. Alzheimer und Demenz werden zwar vom Fleisch nachweislich verursacht, aber die Tierleichenesser sind ja schon beschränkt, also macht es nichts weiter. Ihahahaha!

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s