Gotteslästerung verboten!

Nach dem Artikel §166 des deutschen Strafgesetzbuches ist es verboten, Religionen zu beschimpfen. Dabei wird es den Multikulti-freundlichen Villenbesitzern, also Richtern und Politikern, überlassen, zu entscheiden, was Kritik und was Beschimpfung nach Artikel 166 ist. Sie, mein lieber Atheist, sollten also zum Schutz Ihrer „Freiheit“ s‘ Maul halten und sich nicht kritisch, analytisch oder ironisch über ein Märchen oder Ideenkonstrukt äußern, denn es droht eine dreijährige Gefängnisstrafe oder eine empfindliche Geldstrafe. Wer hätte gewusst, wie undemokratisch die deutsche Verfassung ist?

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Religion abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s