Man möcht‘ ein Durchwanderer sein

Achtung Betroffene der Altersarmut! Können Sie Ihre mickrige Stromrechnung nicht zahlen? Haben Sie am Ende der Woche nichts zu essen? Das muss nicht sein! Während viele deutsche Staatsbürger jeden Cent zweimal umdrehen müssen, gibt es für Wandervölker, die Sie des Tags über bei Aldi, Lidl und Co mit ausgestreckten Händen bettelnd wiederfinden oder wenn sie ihre flinken Hände zum Klauen von Handtaschen und Brieftaschen verwenden und mit Ihnen, ohne dass Sie es merken, kurzzeitig in Berührung kommen, eine Sofort-Bargeldhilfe. Wurscht, woher man kommt. Wurscht, ob man kriminell ist. Wurscht, dass man zum deutschen Bruttosozialprodukt nichts beigetragen hat und den Begriff Arbeit nicht kennt. Für solcherlei Typen gibt es von unseren Sozialämtern Bargeld. Also, wenn die Mülltonne, in der Sie nach weggeworfenem Essen suchen, nächstes Mal leer ist- gehen Sie einfach als Zigeunerbaron verkleidet zum Amt.

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s