Ich hoffe, Sie hassen Kinder!

Liebe Leser, ich habe die Befürchtung, dass sich unter Ihnen Kinderliebhaber eingeschlichen haben. Aus diesem Grund möchte ich noch einmal explizit darauf hinweisen, dass in diesem Blog die Ansicht vertreten wird, dass Kinder eine gesamtgesellschaftliche Belastung auf allen Ebenen darstellen und dass die verdammten Produzenten dieser Bälger keine allgemein akzeptierten gesellschaftlichen Extrawürste verdienen. Im Gegenteil- in meinem kinderfreien Paradies wären diese Leute in speziellen Räumen untergebracht und müssten für alles dreifach zahlen, weil sie für alle Menschen, die sich entschieden haben, mit ihrem Sperma keine Eizellen zu befruchten und den Leuten dann mit ihrer vorgehaltenen Brut auf die Nerven zu gehen, eine unzumutbare Belastung darstellen. Gestern steige ich in den Flieger und freue mich auf das Einzige, was mir die kinderreichen Familien nicht wegnehmen können- meinen reservierten Fensterplatz. Da sitzt in meiner Reihe eine Wurfmaschine meines Alters mit fünfährigem Kind und will nicht aufstehen, um mich an meinen Sitz zu lassen. Sie sagt, ob es mir was ausmachen würde, wenn sie tauschen würden und den Fensterplatz bekämen. Ich sage, es macht mir was aus. Das hätte ich nicht machen sollen- das Kind der Alten hat den ganzen Flug über seine Füße in meinen Rippen und in meiner Fresse gehabt, hat mich getreten und meinen Sitz zu 3/4 mitbenutzt und mir ins Gesicht gefurzt, während die Mutti mich während des ganzen Fluges böse anschaute, das Kind tröstete, dass es seinen erwünschten Fensterplatz nun leider nicht habe und mich, die ich so dreist war, auf meinen teuer bezahlten Sitz zu bestehen, mit ihren etwas weiter hinten sitzenden Freundin kommentierte. Dann hat das Kind angefangen, abrupt auf- und abzuschreien, um mich zu erschrecken und hat einen richtigen Spaß daran gefunden- wie auch Mutti, die herzhaft mitlachte. Liebe Unterschichten-Wurfmaschinen (und hier meine ich alle Wurfmaschinen, denn es gibt für geistig weiterentwickelte Menschen keine philosophische Begründung für eine Selbstvermehrung), ich werde euretwegen jetzt vulgär- ihr könnt mich Mal, ihr kinderreichen Weiber, die ihr eure Bälger und Kinderwägen als Multifunktionswaffe benutzt! Ich hoffe ihr bekommt alle Lepra! Wenn ihr schon Kinder wollt- in Asien und Afrika und nicht zuletzt in Deutschland gibt es genug zum Adoptieren, aber es muss ja der Auswurf aus eurer stinkenden Vagina sein! Und dieser Auswurf wird genauso am Vermehren interessiert sein wie ihr, so dass durch diesen von euch iniziierten Teufelskreis die Welt nie ein besserer Ort werden wird! Die Unterschichten vermehren sich leider exponentiell, so dass die paar Singles, die kinderfreie Hotels, Restaurants und öffentliche Räume wollen, in der Politik immer den Kürzeren ziehen dürfen. Wenn ich mich weigere, das Kind süß und toll zu finden, gibt es gleich eine Horde faschistischer Kinderliebhaber, die mich in die Hölle schicken wollen oder zumindest erfolgreich aus dem öffentlichen Raum vertreiben. Ich finde es nicht toll, wenn die Gebärmaschine neben mir während ich mein Sandwich esse die Windel ihres angeschissenen, stinkenden und unaufhörlich schreienden Balgs wechselt! Reagiere ich übertrieben?

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ich hoffe, Sie hassen Kinder!

  1. Rene schreibt:

    Falls Du kinderfreie Hotels suchst: http: http://www.urlaub-ohne-kinder.info
    Willkommen im Club🙂

  2. ruthwitt schreibt:

    Die Redaktion bedankt sich für den Tipp! Die Heimat scheint da stark unterrepräsentiert zu sein- nicht umsonst sind wir das kinderfreundlichste Land der Welt. Sicher gibt es einen Bedarf nach einem sozialen Netzwerk, das es ermöglicht, sich weltweit über dieses Thema ohne die typischen Vorurteile des kinderfressenden bösartigen egoistischen Monsters auszutauschen.

  3. anna schreibt:

    du sprichst mir aus der seele… 😉

  4. Motzarella schreibt:

    Zitat: „Reagiere ich übertrieben?“

    Oh nein, ganz und gar nicht. Ganz im Gegenteil: Ich kann gar nicht sagen, wie erfrischend ich es finde, nach ewigen (zunächst vergeblich erscheinenden) Recherchen im Internet endlich mal eine vernunftbegabte Bloggerin zu finden, die mir dermaßen aus der Seele spricht, dass es schon an ein Wunder grenzt.

    Was man (und frau) sich tagtäglich von diesem hirnlosen Gebrätsche gefallen lassen muss, ist wirklich unglaublich. Da wird beispielsweise einer hochbetagten Seniorin auf offener Straße von einem Haufen stinkender asozialer Rotzlöffel die Handtasche entrissen. Die alte Dame fällt hin, zieht sich komplizierte Brüche im Schulterbereich und fiese Prellungen zu und wird nun für den Rest ihres dadurch wahrscheinlich drastisch verkürzten Lebens nie wieder ohne starke Schmerzen sein. Und was passiert den aktenkundigen Tätern? NICHTS!!! Es sind ja noch so liebliche junge strafunmündige gebenedeite sakrosankte heilige Kindlein, die man wegen ihrer ach so zarten und verletzlichen Kinderseelchen in Zuckerwatte packen und pausenlos anbeten muss.

    Ganz ehrlich: Da kann ich gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte …

  5. Tom schreibt:

    Einfach klasse!!! Ich kann Frauen und Kinder nicht ausstehen!!

    • Kuraz schreibt:

      da wir alle aus der vagina unserer Mütter stammen, und nicht das Erzeugniss Maschinneller Fertigung sind finde ich, finde ich mit solchen äußereungen vorsichtig zu sein. natürlich nerven Kinder ungemein und erschweren einem das Leben, natürlich gibt es asoziale randgruppem die es auch so überall auf der Welt gibt und auch in zukunft geben wird.

      was Ausschlaggebend ist ist die Erziehung der Kinder, wie man mit ihnen umgeht und wie man diese fördern tut.

      wir alle waren mal klein und haben rumgezickt und einem ins Gesicht gefurzt oder uns Späße erlaubt die für die Erwachsenen garnicht lustig waren…

      Gerade diese kleinen Terroristen sind die Steuerzahler von morgen die uns unseren lebensunterhalt in form von Rente finanzieren…

      da Deutschland bekanntlich ein kinderreiches Land ist, mit einer sehr hohen Geburtenrate, ist es nicht verwunderlich das es so „Kinderfreundlich“ ist.

      da der Staat leider die wohlhabenden und gutbürgerlichen in Deutschland lebenden Personen nicht zwingen kann Kinder zu zeugen, vereinfacht er vieles und hilft ihnen und ihrer „brut“ den Alltag zu meistern

      leider ist dieses Publikum nicht von solchen Ideen begeistert und desinteressiert an Familie, Kinder und den ganzen was damit zutun hat.
      Karriere, Urlaub und Unabhängigkeit sind ihnen viel wichtiger als einen Beitrag für die Menschheit zu leisten.

      deswegen nutzen normale bzw sozial Benachteiligte hier lebende Menschen das System und ermöglichen ihren Familien das bestemöglischte..

      ein apell an allen Akademiker und gutverdiener: zeugt selber Kinder um die Menschheit zu verbessern, gibt euer wissen weiter für die nächste, euer Generation…

      für alle die das nicht tun ,und trotzdem sich aufpissen heißt es: Schnauze halten und den scheiß ertragen, schließlich zahlen die assis später eure Rente!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s