Es gibt keinen radikalen Islam ohne radikales Christentum

Wir sind nicht grundlos besorgt, wenn in unserer Nachbarschaft gewisse perverse Moslems Mädchen im zarten Alter von zehn oder so zwecks Ehelichung vergewaltigen. Wenn die der Ansicht sind, dass wir alle Schweine sind (als wenn Schweine minderwertig wären!), weil wir uns elegant kleiden wollen und uns unsere Lebensweise aussuchen, anstatt wie Hammel sich dauernd auf und nieder zu bücken und Verse zu brabbeln, die irgendein schlauer Gewalttäter irgendwann aufgesagt haben soll. Aber vergessen wir nicht, dass das Christentum auch radikal war. Ja, und wie pervers waren diese Christen, die Frauen auf den Scheiterhaufen schickten, weil sie hübsch und/oder intelligent waren! Wie sie Menschen grundlos folterten und unter Qualen umbrachten! Was die Inquisition jahrhundertelang für Verbrechen angerichtet hat. Und keiner von uns „Christen“ ist überrascht, dass es noch Christen gibt- ich meine, haben die nicht genug Scheiße gebaut, dass wir diese Verbrecher endlich als mit besonderen Rechten ausgestattete Institution abschaffen? Wir westeuropäischen Trottel schießen uns selbst ins Bein, wenn wir dauernd etwas von irgendeinem abendländischen Erbe und christlicher Tradition brabbeln- denn in dreißig Jahren sind wir in der Minderheit und dann wird es fast ausschließlich die mohammedanische Tradition in Europa geben und wie wollen wir dann gegen die Vergewaltigung von Mädchen und Frauen und gegen Gewalt und Hetze von mohammedanischer Seite argumentieren?

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Einwanderung, Life: Der ganz normale Frust über alles und jeden, Religion abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s