Bildung


Bildung sollte für alle gleichermaßen verfügbar sein. Eine Staffelung der Bildungsgrade durch Schularten und der dadurch begrenzte Zugang zur Universität ist abzulehnen, genauso wie Gebühren für alle Arten von Bildungseinrichtungen. Private Bildungseinrichtungen sind aufzulösen, wenn sie sich im öffentlichen Raum befinden!

Wie vermeide ich Stress in der Ausbildung?

Letztens las ich etwas über Techniken und Strategien, die es gestressten Schülern und Studenten ermöglichen sollen, Stress in der Ausbildung zu vermeiden. Hier einige Tipps vom renommierten Psychologen Dr. Scharlatan: 1. Schicken Sie Ihr Kind in eine Hauptschule. Wie man von diversen Rappern mit einem gewissen Hintergrund heraushört, muss man dort nicht einmal sprechen lernen. Geschweige denn lesen oder schreiben. Ihrem Kind steht dann ein stressfreies, nachhilfefreies Leben bevor und eine glänzende Zukunft als Rapper bei Superstar gesucht oder als Nageldesignerin. Isch geh so dursch die Straßen und da seh isch ein Waffengeschäft. Da kauf isch mir ein Butterfly und stesch den Arsch in den U-Bahn ab der so blöd geglotzt hat. Außerdem fick isch deine Mutter. Und deine Stiefmutter. 2. Im Studium sollte ihr Kind sich so etwas anspruchsvolles wie Medien-und Kommunikationswissenschaft oder Psychologie aussuchen. Die Berufsaussichten versprechen Millionen in der Werbewirtschaft, Politik und den volkseigenen Betrieben der Bundesregierung wie Krankenhäusern, Besserungsanstalten und dem Fernsehen. Wer soll sich da noch beschweren? Aber jetzt kaufen Sie einmal Ihrem Balg etwas zu Weihnachten. Es ist Samstag, da ist es besonders schön. Armeen von Eltern, Kindern und Jugendlichen im Einkaufszentrum. Kein Parkplatz zu finden. Die Busse voll. Als gäbe es etwas geschenkt und als wäre im Dezember nicht alles 20% teurer geworden. Als bräuchte man nocht mehr Plastik im Haushalt. Die Schmonzesläden florieren. Sind Sie auch zu einer Weihnachtsfeier eingeladen und müssen jetzt einer Horde von Leuten, die Sie nicht einmal besonders gern haben, Geschenke kaufen?

Hartz IV-Bongos schwänzen sich durchs Leben

Wenn Sie gerade über die magische Schwelle eines halben Menschenlebens geschritten sind, befinden Sie sich auf dem Weg zur Rente. Sie waren hoffentlich nicht so blöd und haben sich darauf verlassen, dass vierzig Jahre Arbeit mehr als das Existenzminimum in einer nicht beheizten 10qm-Wohnung bringen. Die Zukunft unserer Renten hängt von pathologischen Schulschwänzern und ungebildeten Blutsaugern ab, welche zu  faul zum Lernen oder gar Aufstehen sind, aber dann doch noch intelligent genug, um sich einen Knebelvertrag für ein Smartphone aufdrehen zu lassen und mit der Chipstüte in der einen Hand und dem Telefon in der anderen für den Rest ihres Lebens in einer vom Steuerzahler bezahlten Wohnung herumzulungern und es sich gediegen gut gehen zu lassen. Die Eltern dieser Bongos beklagen sich darüber, die Lehrer wären an der Misere schuld. Daran, dass ihr Bongo-Nachwuchs keine Perspektive hat. Die Bongo-Eltern selbst haben für ihren Nachwuchs natürlich gut vorgesorgt- sie haben ihm gezeigt, wo das Sozialamt ist. Ein typisches Bongo-Elternpaar besteht aus einer intellektuellen Leuchte weiblichen Geschlechts, die selbst die Schule nicht beendet hat und nun schon mit dem x-ten Bongo-Nachwuchs schwanger ist, während die Bongo-Daddys wechseln wie Tag und Nacht. Das Problem der Verdummung und Verelendung Deutschlands ist sicher nicht in der Schule zu suchen, in der die Lehrer geistig zurückgebliebene, lärmende und aggressive Paviane erziehen müssen und kläglich daran scheitern. Was bringt denn auch alle Anstrengung in der Schule, wenn man aus einer Familie von Bongos kommt und in dieses Millieu jeden Tag zurückkehren muss? Was blüht denn diesen Kindern und Jugendlichen für eine Zukunft? Wo sollen sie denn die nötige Disziplin für einen Beruf lernen, wenn sie sich vom Tellerwäscher zum Millionär hocharbeiten sollen? An seinen Bongo-Eltern (meistens geschiedene ungebildete Mütter mit Hirn in der Vagina) kann sich der Bongo-Nachwuchs wohl kaum ein Beispiel nehmen. Was soll er da für Träume oder Ziele haben? Warum soll er zur Schule gehen, wenn seine Mutter schon mit dem  x-ten Typen schwanger ist und ihre “Familie” mit immer neuen Bettfreunden ohne Hirn und ohne Erziehung bereichert? Ich bin mir nicht sicher, ob da Schule weiterhelfen kann. Schon eher die Zwangskastration von Leuten ohne Schulbildung und Beruf- denn ganz ehrlich, wollen Sie ein Kind von einem dieser Bongos sein?

Deutsche Grundschüler in internationalen Tests gut

Liebe Kultusministerien der Bundesländer, liebes Bundesministerium für Bildung und Forschung!  Wenn die Vollkoffer, die in diesen deutschen Einrichtungen ein gutes Beamtengehalt und sonstige Vergütungen erhalten, nach der Aussage, dass deutsche Grundschüler gut sind, immer noch nicht aufgewacht sind, dann ist dahinter Absicht zu vermuten. Grüne, SPD und CDU wollen die deutsche Bevölkerung dumm züchten. Daher wird Letztere nicht darüber informiert, dass die typisch deutsche Trennung von Schularten und die dem Nationalsozialismus nachempfundene Selektion von Menschen in dumm und dümmer, Gymnasiast oder Hauptschul-Loser, ein Grund dafür ist, weshalb Grundschüler in Tests gut abschneiden, während die älteren Schüler in der Mehrzahl in die Sparte der geistig nicht entwickelten Nullchecker eingestuft werden. Während in den Ländern, in denen alle Schüler nach der Grundschule auf ein Gymnasium gehen, der Nachweis erbracht wurde, dass dies zur positiven geistigen, akademischen und beruflichen Entwicklung von Menschen einen entscheidenden Beitrag leistet, tischen in der Bundesrepublik Deutschland die lieben Politiker seit der Entstehung der Schultrennung lauter Ausreden und Lügen auf, um die deutschen Eltern ruhigzustellen. Ich kann Sie auch beruhigen. Wenn ihr Kind nach der vierten Klasse in die Hauptschule eingestuft wurde, wird es sich sehr bald geistig zurückentwickeln und eine glorreiche Zukunft in einem Fast Food Restaurant, bei Peter Zwegat oder im Jobcenter haben! Machen Sie sich keine Sorgen, so wie es ist, ist es gut! Und die Ausländer werden ja partout nach ihrem sozialen Hintergrund in die Hauptschule eingestuft- echt cool, oder? Ein Sammelbecken für Frustration und zukünftige Amokläufer. Die Zukunft Deutschlands liegt in den Händen von abselektionierten Halbidioten und wer in dieses Land ein Kind hineingebiert, macht sich moralisch strafbar. Frohes Schaffen!

Warum fördern wir Geisteswissenschaften?

Ich plädiere seit geraumer Zeit für eine Abschaffung der staatlichen Förderung geisteswissenschaftlicher Studiengänge. Argumente dafür gibt es zuhauf. Vor allem gibt es eine Wissenschaft von den Zahlen, eine Wissenschaft von der Natur und eine Wissenschaft vom menschlichen Organismus, aber eine Wissenschaft vom Geiste ist unglaubwürdig. Und auch noch von mehreren Geistern… Ich bin der Meinung, dass die versnobbten Eltern der Gymnasialschüler, von denen nur Einzelne aus den unteren sozialen Schichten kommen, für geisteswissenschaftliche Studiengänge wie den vor sich herfungizierenden “Studiengang” der Kommunikationswissenschaften oder auch der Sprachwissenschaften ordentlich in die Tasche greifen sollten und die Ergüsse bzw. den geistigen Müll dieser Stellvertreterwissenschaften vom Nichts und wieder Nichts privat finanzieren sollten. Ich sehe nicht ein, warum ein Bauarbeiter mit seinen Steuern einen Germanisten finanzieren sollte. Einen Arzt schon- dessen Fachwissen braucht er. Aber warum finanziert die Solidargemeinschaft solidarisch Medien-und Kommunikationswissenschaftler? Können Sie mir das sagen?

Ein Schultag in Deutsch-Arabien

Eigentlich war ich kein glückliches Kind. Ich beschwerte mich immer, dass ich auf eine Privatschule gehen musste, in der ich Leute um mich hatte, die alle nicht aus meiner näheren Lebensumgebung kamen. So gewann ich keine Freunde. Ich war einsam. Vor Kurzem schlug ich eine Reportage in der “Welt am Sonntag” auf. Eine Reporterin verbrachte eine Woche an einer Berliner Integrierten Sekundarschule (Freia Peters, “Schule im Ausnahmezustand”). 85% Araber und Türken und der Rest vermutlich Mestizen ohne irgendeine Bindung an das Land, in dem sie leben. Die Schüler reden einen mit “Spast”, “Arschloch” usw. an, es fallen in Gesprächen, die aus Geschrei bestehen, nur Beleidigungen, in der Klasse fehlt die Hälfte der Schüler, der Rest schreit herum und demoliert alles. Die Räume werden regelmäßig angezündet und verwüstet, fast jeder Schüler trägt eine Waffe bei sich, Schlägereien sind normal, gegenseitiger Hass, Anpöbelei, Grabschen, Beleidigen und Schlagen sind die ganz normalen Kommunikationsmittel. Das, was ich als Unterricht kenne, gibt es nicht. Wie Sonderschüler sitzen sie mit Kopfhörern in den Ohren und, weil man davon taub wird, schreien sie sich gegenseitig in der Schulklasse an, während der Lehrer sie gewähren lässt, weil er eigentlich eine Polizei-Sondereinheit mit Spezialbewaffnung braucht, um diesen Schülern auch nur ein Wort entgegenzusetzen. Der Lehrer ist der unterwürfige Trottel, die Schüler die Respektspersonen. Schüler, die in x-ter Generation in Deutschland leben und Gastarbeiterdeutsch sprechen, ohne ihre Muttersprache zu sprechen. Schüler, die vorhaben, nach der Schule Hartz IV zu machen (Freia Peters). Schüler, die glauben, das Einzige, was ein Kind zum Leben braucht, sei ein Fernseher. Die noch nie ein Buch gesehen haben. Schüler, die mit ihren arabischen Geschwistern zu fünft oder zu sechst in einem Zimmer wohnen und als einzige Beschäftigung neben Schlägereien und Verwüstung nur noch Fernsehen und Computerspiele kennen. Schülerinnen, die mit 15 von ihren Vätern zwangsverheiratet wurden und zu Hause tagein tagaus ihre Geschwister hüten müssen, während die Jungs den ganzen Tag draußen bis zum nächsten Morgen Krawall machen, Leute bedrohen, berauben, zusammenschlagen. Diese Schüler machen ganz sicher keine Hausaufgaben- wie denn auch? Wer hütet dann die Geschwister und kocht? Und wie soll denn das gehen ohne Schreibtisch und wo die Glotze in dem einen Wohnraum und geteilten Kinderzimmer den ganzen Tag auf volle Pulle läuft? Diese Probleme soll dank der deutschen Politiker die Schule lösen. Die Schule, in der Personal und Finanzmittel drastisch gekürzt bzw. gestrichen wurden. Die Schule, die dank Personalmangel und Mangel an Organisation so etwas wie ein komplett rechtsfreier Raum in Deutschland ist. Mir standen nach der Lektüre die Haare zu Berge und ich war zum ersten Mal dankbar. Dass ich auf einer Privatschule war. Im Grunde hatte ich keine Ahnung, dass es da draußen in den Schulen wie im Krieg zugeht! Ein permanenter Ausnahmezustand, geduldet und erzwungen von unseren Landespolitikern. Es läuft etwas komplett schief in diesem Land. Und wir verschließen die Augen davor. Ich bin jetzt soweit: Ich werde der neue Sarrazin. Ich werde eine politische Partei gründen, die für die Auffassung eintritt, dass Glaube und persönliche Ansichten in unserem Grundgesetz nicht zu suchen haben! Ich werde den totalitaristischen Glauben und die freiheitsberaubenden Freiheiten der immigrierten faschistischen Nationalismen und Religionsbekenntnisse aus dem Grundgesetz eliminieren und ein neues Gesetz verabschieden lassen, das es allen staatlichen Behörden zur Pflicht macht, jeden Ausländer zu zwingen, täglich einen Deutschkurs zu besuchen, bis er es einwandfrei beherrscht, und jeden Einwanderer ohne Ausnahme auf juristischem Weg dazu bringen, Integrationskurse samt Lektüre der deutschen Gesetze zu besuchen- ob sie wollen oder nicht! Ich werde diesen Eltern eine Ganztagsbeschäftigung aufzwingen, damit sie weniger Zeit haben, sich maßlos zu vermehren und diese gestörten Kinder auf die Welt zu bringen, weil ficken und Allah die einzige Kommunikation zwischen ihnen ist! Ich werde das tun, weil ich etwas von Deutschland halte. Und nicht, weil ich ein Hitler-Imitator oder verpeilter Nazi bin! Es ist höchste Zeit, meinen Kritikern von der Linken, die ihr einfach zu viel Geld habt und selbst auf guten Schulen wart und eure Kinderlein einen sicheren Schulweg ohne Messerstecherei, Verprügeln, Raub und Vergewaltigung haben, das Maul zu stopfen, indem ihr enteignet werdet, in die Problembezirke, auch Ghettos genannt, in eine Zwei-Zimmer-Wohnung ziehen dürft, wo Kotze, Scheiße und Müll zu Bergen im Treppenhaus liegen, und eure Kinderlein dürfen dann auf diese edlen staatlichen Schulen gehen- ihr seid doch die Ausländer-Versteher, also lade ich euch ein, mit ihnen den Platz zu tauschen- die kriegen, was ihr habt und ihr kriegt, was die haben! Aber hey, lassen wir uns von den Linken und unseren Regierungen der CDU-SPD-siamesischen Volksparteien einlullen und warten einfach ab, was die nächste Diktatur so mit sich bringt! Wenn die traditionsreichen und neu bekehrten Muslim-Deutschen zum Krieg gegen die Frei- und Andersdenkenden aufrufen, einen muslimischen Staat in Deutschland verkünden und alle, die dem Patriarchat, dem Kopftuch, der Entrechtung von Frauen und dem einzigen und wahren Allah nicht huldigen, dran glauben dürfen. Unsere Politiker haben ja die Taschen voll von unseren Steuergeldmilliarden- die werden uns als erstes verlassen und in den vor der Villa wartenden Jet steigen, bevor es richtig dicke kommt;)

Freia Peters: Schule im Ausnahmezustand

Präimplantationsdiagnostik: Wovor fürchten wir uns?

Es wird im Parlament und in den Foren wieder einmal heiß diskutiert: Präimplantationsdiagnostik und damit verbundene Abtreibung- erlauben oder verbieten? Leute wie der behinderte Schauspieler Peter Radtke geben ihren Senf dazu und ganz Deutschland ist wieder gelähmt und sagt nein zur PID! Wir wollen keine Nazis sein und keine Euthanasie befürworten! Um es dem bildungsarmen deutschen Volkskörper noch einmal näherzubringen: Der Ausdruck Euthanasie wurde von den Nazis in einem falschen Sinn missbraucht- das wisst ihr doch hoffentlich, oder? Ihr wisst hoffentlich auch aus hochsensiblen und hochpräzisen medizinischen Untersuchungen, dass ein Embryo kein Schmerzempfinden hat. Und darum geht es hier- Peter Radtke ist, soweit ich weiß, kein Embryo. Und wäre ihm vor seiner Geburt etwas zugestoßen, hätte er das nicht gewußt, denn er wäre dann nicht Peter Radtke gewesen. Folglich berührt diese Debatte die Behinderten nicht und geht diese rechtlich gesehen nichts an. Hier wird nicht darum diskutiert, bereits geborene Menschen im Alter, in dem das Schmerzempfinden und das Bewußtsein einsetzen, zu töten. Hier geht es um die Vernichtung von Embryonen. Das hat weder mit mir noch mit Peter Radtke etwas zu tun. Und was ist denn dagegen einzuwenden, dass Eltern ein gesundes Kind wollen? Das mindert ja nicht den Wert von Peter Radtke. Aber schön wäre es, wenn Leute ausschließen könnten, dass ihr Kind Chorea Huntington bekommt. Peter Radtke geht es, so ist anzunehmen, nicht so schlecht wie denen, die erfahren müssen, dass sie Huntington haben, was mit Gendiagnostik hätte vermieden werden können. Wollen Sie, Herr Radtke, wirklich, dass solche schrecklichen Krankheiten jemandem zustoßen? Ist das nicht eine Art Wunsch, dass alle krank sind, weil Sie auch krank sind? Und ist Letzteres nicht ein falscher Ansatz, um Behinderten zu mehr Bewegungsfreiheit in der Gesellschaft zu verhelfen?

Lesestunde: Dinkel Knusper Taler

Ich bin Wissenschaftlerin. Das heißt, ich muss mich tagein tagaus mit typisch wissenschaftlichen Schachtelsätzen auseinandersetzen und versuchen, in ihnen einen Sinn und zwischen ihnen einen Zusammenhang zu erkennen. Das ist oft gar nicht so leicht. Juristensprache ist voll von Äußerungen, die rein gar nichts bedeuten. Der horizontale Ausgleich könnte, falls man ihn beibehielte, dann wieder ein Spitzenausgleich werden, den man gegebenenfalls mit einer Alternativformel für die Institutionen gestalten könnte, ist ein Satz, über dem ich, schon ziemlich müde, eine Viertelstunde gegrübelt habe, bis ich feststellte, dass die Aussage keinen Sinn im Gesamtzusammenhang, soweit ich ihn erarbeitet habe, ergibt. Es sind Pufferaussagen, aus denen 3/4 des Grundgesetzes und der übrigen Gesetzbücher bestehen. Erschreckend, dass wir solche Ehrfurcht vor Gesetzen haben, die eine totale Nullaussage haben. Aber egal. Ich fühle mich oft ermüdet von den Texten und höre auf zu lesen. Das hindert mich aber nicht daran, mich dann an die Schokoladenkekse heranzumachen und die Zutatenliste auf der Verpackung voll konzentriert zu lesen. Heute waren es die “Dinkel Knusper Taler”. Und ich mache es schon wieder. Ich lege das Buch über Steuergesetze weg und lese die Zutatenliste der “Dinkel Knusper Taler”. Kann mir jemand dieses Phänomen erklären?

“Academic Partner: Die Partnervermittlung für höchste Ansprüche”

Letztens habe ich wieder Bücher bei “amazon” bestellt und wieder ein die Abholzung des Regenwaldes oder jedes anderen Waldes förderndes Stück Werbemüll erhalten. Auf der einen Seite war Werbung für eine Online-Apotheke, auf der anderen die für “Academic Partner”. Zwischen dem Wort “Academic” und dem Wort “Partner” ist das Symbol der griechischen Akademie abgebildet und mich schauen da drei grinsende, hochzufriedene, gutausschauende, sich als Pornomodels qualifizierende Frauen und Männer in Anzügen an und ich denke mir, ja, solche gutaussehenden und akademisch gebildeten Leute haben es sicher schwer, einen Partner zu finden, wenn sie eine “Beziehung auf Augenhöhe” suchen. Wenn ich mich an der Universität im Dozenten- und Professorenkreis umschaue, dann höre ich nur dauernd- hör Mal jetzt reicht es- ich bin Mitte dreißig, bin auf der akademischen Karriereleiter auf dem Weg nach oben und keiner will mich! Dauernd höre ich von diesen einsamen Akademikern! Und da kann nur die “Partnervermittlung für höchste Ansprüche helfen”, denn die Akademiker verbringen nicht etwa den ganzen Tag und noch mehr an akademischem Papierkram, am Schreiben, Forschen und Lehren, nein, sie sitzen den ganzen Tag am Rechner, surfen herum und deshalb sollten sie auch einen Online-Partner suchen und nicht etwa einen Arbeitskollegen, der in etwa versteht, wie sein Tagesablauf aussieht oder einfach jemanden aus der täglichen Lebensumgebung. Fakt ist aber, dass zumindest an meinen Fakultäten alle Dozenten bereits im zarten Alter verheiratet waren, also nicht nur lose gebunden, und es da wirklich ausnahmslos kein Freiwild gibt. Also, wo sind sie, diese verzweifelten Akademiker, die keinen Partner finden? Ich vermute, es werden sich welche an den Alibi bzw. Pseudo-Akademien finden, also so Schulen wie “SRH” oder “Humboldt”, wo man in nur einem Jahr zum Akademiker wird- zum Rohrleitungsakademiker, Scheißetaucherakademiker oder auch zum Economic-Akademiker, denn in den Begriff “Wirtschaft” oder noch besser, “economic”, “trade” oder auch “communication” kann man echt viel inhaltsleere Füllung hineinstopfen. Und ich finde, so ein Wirtschaftsakademiker, der nach einem oder zwei Jahren seinen Abschluss hat, kann gut eine Beziehung mit einem Scheißetaucher eingehen, obwohl ich sagen muss, dass der Scheißetaucher zumindest einige Grundlagen der Physik kennen sollte und daher akademisch wohl doch über dem Wirtschaftsakademiker steht. Ich habe hier einen 100-Euro-Gutschein für “Academic Partner” und ich denke, ich werde ihn einlösen und dort mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen geeigneten Partner finden, denn ich bin echt verzweifelt!

Betrug an der Uni ist gang und gäbe

Sie glauben, Herr Guttenberg (auf diesem Blog wird die verbrecherische Aristokratisierung von kriminellen Sesselfurzern abgelehnt), ist eine Ausnhame mit seiner erschlichenen Doktorarbeit? Dann passen Sie Mal auf, liebe Leser, und vor allem liebe Angestellte der Universitäten. Betrug an der Universität ist die Regel und nicht die Ausnahme. Da ich ein gewisses Vertrauen in die Leute erwecke, habe ich genug Schauplatz-Erfahrung gesammelt, um diese Tatsachenfeststellung zu machen.

Waren Sie schon einmal überrascht, dass die Jevgenia aus Russland, oder die Erika aus Estland oder der Chong-Wu aus China so gute Hausarbeiten, Referate, Magister-und Doktorarbeiten abliefern? Für eines muss man unsere ausländischen Gäste an den Universitäten wirklich loben- sie haben wirklich gute Übersetzungen der Originale gemacht. Und das geht so: Man übersetzt eine Arbeit und arbeitet gewisse Fehler in sie herein bzw. lässt Gewisses aus, um die Arbeit “ehrlich” und “ursprünglich” aussehen zu lassen. Um den Dozenten denken zu lassen: Der Student hat zwar ein schlechtes Deutsch, aber er ist sehr begabt! Das ist die Understatement-Masche dieser professionellen Übersetzer. Liebe Dozenten und Professoren, Sie würden sich wundern, wie viele exzellente Arbeiten Sie haben durchgehen lassen, die einfach nur gute Übersetzungen von noch besseren Arbeiten waren! Ich habe zehn Jahre lang mit ansehen müssen, wie meine internationalen Kollegen alles abschreiben und kopieren und habe mich gefragt, ob den Universitätspersonal das einfach wurscht ist oder sie wirklich so blöd sind? Übrigens sind diese Leute auch Profis im Abschreiben- da kommen ihnen die deutschen Kollegen nicht nach. Andere internationale Studenten haben genug Geld, um sich das auch noch von Profis übersetzen oder schreiben zu lassen und ich frage mich nur, wie die Dozenten und Professoren nicht merken können, dass ein geistig unterentwickelter Hohlkopf ihnen so exzellente Arbeiten abliefert, die von großem Wissen und viel Forschungspraxis zeugen?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s